Ehrlichkeit zählt

KOMMENTAR:

HBM April 2012

Auf un­se­ren Ti­schen sta­peln sich zur­zeit Bü­cher zum The­ma So­ci­al Me­dia. Die meis­ten be­schäf­ti­gen sich mit Fra­gen wie: Wann pro­fi­tie­ren Un­ter­neh­men am stärks­ten von ei­ner Prä­senz auf Fa­ce­book? Soll der CEO twit­tern? Ge­hö­ren die Bil­der von der Fir­men­par­ty ins Netz?
Man­che die­ser Bü­cher sind rich­tig gut. Die fas­sen wir dann zu­sam­men. Aber in fast al­len steht die­ser eine Tipp, über den ich mich fürch­ter­lich auf­re­ge: „Pas­sen Sie auf, was Sie auf Fa­ce­book pos­ten. Es könn­te Ih­rer Kar­rie­re scha­den.“
Was soll das? Am Wo­chen­en­de die Sau raus­las­sen, und dann am Mon­tag­mor­gen den se­ri­ö­sen Ge­schäfts­mann mi­men? Die­ser Hal­tung kann ich nichts ab­ge­win­nen. Ich will wis­sen, wer mei­ne Mit­ar­bei­ter sind, und ich will wis­sen, wen ich ein­stel­le. Wenn mir Fa­ce­book hilft, einen Kan­di­da­ten bes­ser ken­nen­zu­ler­nen, so ist das hilf­reich. Ich fin­de es nütz­lich zu er­fah­ren, ob eine Be­wer­be­rin mög­li­cher­wei­se eine Bon­sai-Fan­pa­ge pflegt - sie wird dann si­cher­lich auch ihre Ar­beit ge­wis­sen­haft ma­chen. Oder ob ein Be­wer­ber Su­sa­phon spielt - er hat si­cher kei­ne Angst vor dem großen Auf­tritt, und team­fä­hig ist er auch. Ob je­mand ge­ra­de einen Por­sche ge­least hat - viel­leicht nicht ide­al für die Buch­hal­tung. Oder ob ein an­de­rer Ka­rao­ke-Vi­deos ins Netz stellt - er könn­te eine su­per Stim­me für den Kun­den­ser­vice per Te­le­fon ha­ben. Sol­che Din­ge sa­gen oft viel mehr aus als ein of­fi­zi­el­ler Le­bens­lauf.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
5.939
Nachdrucknummer:
201204088
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben