Vom Wert des Glücks

HBM April 2012

In un­se­rer Ge­sell­schaft wird seit Jah­ren auf­fal­lend häu­fig über Glück ge­spro­chen. Das The­ma fin­det sich auf den Ti­teln großer Zeit­schrif­ten, füllt Re­gal­me­ter in den Buch­hand­lun­gen und ist re­gel­mä­ßig zu Gast in den TV-Talks­hows. Doch die Be­schäf­ti­gung mit dem, was uns lä­cheln lässt, hat den Bou­le­vard längst ver­las­sen. Mit der so­ge­nann­ten Glücks­for­schung be­fas­sen sich ernst zu neh­men­de Ex­per­ten, al­len vor­an na­tür­lich Psy­cho­lo­gen, aber auch Ge­sell­schafts­wis­sen­schaft­ler und Öko­no­men. Da wird über das Glück Ein­zel­ner nach­ge­dacht, aber auch über das Glück von Or­ga­ni­sa­tio­nen, ja so­gar Län­dern.
Ist Glück ein Wert an sich? Sind glück­li­che An­ge­stell­te pro­duk­ti­ver? Tref­fen glück­li­che Ma­na­ger bes­se­re Ent­schei­dun­gen? Und sind glück­li­che Un­ter­neh­men er­folg­rei­cher? In un­se­rem Schwer­punkt zum The­ma ge­hen in­ter­na­tio­nal an­er­kann­te Ex­per­ten auf über 30 Sei­ten die­sen Fra­gen auf den Grund.
Den An­fang ma­chen die US-Pro­fes­so­rin­nen Gret­chen Spreit­zer und Chris­ti­ne Po­rath. Sie sa­gen, wie Ma­na­ger ih­ren An­ge­stell­ten hel­fen kön­nen, zu ler­nen und sich zu ent­wi­ckeln - im Ge­gen­zug ern­ten sie mehr Leis­tung und grö­ße­res En­ga­ge­ment. „Die Mit­ar­bei­ter glück­lich ma­chen“ be­ginnt hier. Har­vard-Psy­cho­lo­ge und Best­sel­ler­au­tor Da­niel Gil­bert („Ins Glück stol­pern“) prä­sen­tiert im In­ter­view die neues­ten Er­kennt­nis­se aus der Glücks­for­schung und er­klärt, wie sich je­der von uns glück­li­cher füh­len kann. Das Ge­spräch „Wir ma­chen aus al­lem das Bes­te“ fin­den Sie hier. An­schlie­ßend ist Matt­hew Kil­lings­worth, Nach­wuchs­for­scher an der Har­vard Uni­ver­si­ty, mit ei­ner neu­en Mess­me­tho­de „Dem Glück auf der Spur“ (zum Bei­trag). Sha­wn An­chor, spe­zia­li­siert auf „Po­si­ti­ve Psy­cho­lo­gie“, gibt Ma­na­gern und Mit­ar­bei­tern in „Po­si­tiv den­ken“ Tipps für den All­tag im Un­ter­neh­men (zum Bei­trag). Und die deut­schen Wis­sen­schaft­ler The­resa Michl und Ar­nold Pi­cot von der Lud­wig-Ma­xi­mi­lians-Uni­ver­si­tät Mün­chen stel­len schließ­lich Stu­diener­geb­nis­se vor, die zei­gen, dass schon klei­ne Freu­den die Ur­teils­kraft von Ma­na­gern trü­ben kön­nen. Mehr über „Die Wohl­fühl-Fal­le“ le­sen Sie ab hier.
Wer er­fah­ren will, wie eine au­ßer­ge­wöhn­li­che Un­ter­neh­mens­kul­tur die Mit­ar­bei­ter über sich hin­aus­wach­sen lässt, soll­te die be­ein­dru­cken­de Ge­schich­te „Die Hel­den vom ,Taj'-Ho­tel“ le­sen (zum Bei­trag). Die An­ge­stell­ten des Lu­xus­ho­tels in Mum­bai ris­kier­ten bei ei­nem Ter­ror­an­schlag ihr Le­ben, um das ih­rer Gäs­te zu schüt­zen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
3.174
Nachdrucknummer:
201204005
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben