Ein fataler Fehler

KOMMENTAR:

HBM Dezember 2011

Leo Apo­the­ker wur­de aus sei­nem Amt als CEO der Tech­no­lo­gie­fir­ma Hew­lett-Packard (HP) ent­las­sen, als er noch nicht ein­mal ein Jahr dort war. Am 22. Sep­tem­ber 2011 wur­de Meg Whit­man, frü­her CEO von Ebay, zur neu­en Chefin von Hew­lett Packard ge­kürt. Es ist be­reits das vier­te Mal in­ner­halb von zehn Jah­ren, dass der Board des Tech­no­lo­gie­kon­zerns sei­ne in­ter­nen Kan­di­da­ten über­gan­gen und einen Ex­ter­nen an die Spit­ze des Un­ter­neh­mens be­ru­fen hat­te.
We­ni­ger als ein Jahr be­vor Apo­the­ker ent­las­sen wur­de, war Mark Hurd in­mit­ten ei­nes Me­di­en­rum­mels über sein an­geb­lich un­an­ge­brach­tes Ver­hal­ten über­ra­schend von sei­nem Pos­ten als CEO zu­rück­ge­tre­ten. Die meis­ten Kom­men­ta­to­ren kon­zen­trier­ten sich auf Hurds Ver­hal­ten, an­de­re stell­ten die har­te Vor­ge­hens­wei­se des Boards in­fra­ge.
Al­ler­dings schenk­ten Ex­per­ten, Jour­na­lis­ten und An­le­ger dem wohl wich­tigs­ten The­ma nur we­nig Auf­merk­sam­keit. Näm­lich der Tat­sa­che, dass es kei­ner­lei Nach­fol­ge­re­ge­lung für die Be­set­zung des CEO-Pos­tens bei HP gab. Hurd hat­te in sei­ner Rol­le als Vor­ge­setz­ter schlech­tes per­sön­li­ches Ur­teils­ver­mö­gen be­wie­sen. Der wei­taus ent­schei­den­de­re Feh­ler, den er und der Board be­gan­gen hat­ten, war, kei­nen Nach­fol­ge­pro­zess ein­ge­führt zu ha­ben, aus dem we­nigs­tens ein paar in­ter­ne Kan­di­da­ten her­vor­ge­gan­gen wä­ren. Ma­na­ger also, die die Nach­fol­ge des CEOs im Fal­le ei­nes ge­plan­ten oder un­ge­plan­ten Aus­schei­dens Hurds hät­ten an­tre­ten kön­nen. (Auch Hurds Vor­gän­ge­rin Car­ly Fio­ri­na, die das Un­ter­neh­men eben­falls vor­zei­tig ver­ließ, hat­te es ver­säumt, einen for­ma­len Nach­fol­ge­pro­zess ein­zu­füh­ren.)
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
4.604
Nachdrucknummer:
201112062
HBM 12/2011
Titelbild
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben