Wissen schlägt Macht

KOMMUNIKATION:

HBM November 2011

Über die Ost­west­fa­len heißt es gern, sie sei­en nicht be­son­ders leut­see­lig. Hart­nä­ckig hält sich das Kli­schee vom schweig­sa­men und ei­gen­bröt­le­ri­schen Hin­ter­wäld­ler in den Köp­fen vie­ler Men­schen. Wer dem Un­ter­neh­men aus Schloß Hol­te mit dem ei­gen klin­gen­den Kunst­na­men Syn­a­xon einen Be­such ab­stat­tet, wird ein­drucks­voll ei­nes Bes­se­ren be­lehrt: Hier gibt es mehr Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kanä­le als Mit­ar­bei­ter, so zu­min­dest der ers­te Ein­druck.
Wäh­rend in den meis­ten Un­ter­neh­men E-Mail, Post­fä­cher und Aus­hän­ge zur in­ter­nen In­for­ma­ti­ons­ver­brei­tung ge­nutzt wer­den, steht den Mit­ar­bei­tern von Syn­a­xon das ge­sam­te Spek­trum an So­ci­al-Me­dia-Werk­zeu­gen zur Ver­fü­gung: Sie kön­nen das Twit­ter-ähn­li­che Mi­cro­blog­ging-Tool Yam­mer nut­zen, ein­zel­ne Kol­le­gen an-„jab­bern“, wie die Mög­lich­keit zum In­stant Mes­sa­ging ge­nannt wird, oder sich via „Syn­a­xon To­pics“, die Pinn­wand des fir­me­nei­ge­nen Wi­kis, kund­tun.
Bei vie­len Syn­a­xon-Kol­le­gen öff­nen sich die drei Kanä­le au­to­ma­tisch beim Hoch­fah­ren des Com­pu­ters, das E-Mail-Pro­gramm muss hin­ge­gen per Ex­traklick ge­öff­net wer­den. Wer kei­ne Freu­de am Dia­log und am Aus­ein­an­der­set­zen hat, ist in dem IT-Han­dels­un­ter­neh­men, des­sen 2700 Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner Fran­chi­se-Neh­mer, IT-Händ­ler und -Dienst­leis­ter sind, am falschen Platz. Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit und Of­fen­heit gel­ten hier nicht als not­wen­di­ges Übel oder in­di­vi­du­el­les Cha­rak­ter­merk­mal, son­dern als zwin­gen­de Vor­aus­set­zung für das de­zen­tral auf­ge­stell­te Un­ter­neh­men mit der kom­ple­xen Or­ga­ni­sa­ti­onss­truk­tur.
Mit schwar­zen Ord­nern zu­ge­pflas­ter­te Wän­de sind bei Syn­a­xon eine Sel­ten­heit - das kol­lek­ti­ve Wis­sen der Fir­ma ist nur noch on­li­ne zu fin­den: Auf mehr als 55 000 Sei­ten ist die Ar­ti­kel­samm­lung des fir­me­nei­ge­nen Wi­kis in­zwi­schen an­ge­wach­sen, das ähn­lich wie die freie On­li­ne-En­zy­klo­pä­die funk­tio­niert und das di­gi­ta­le Herz­stück des Un­ter­neh­mens re­prä­sen­tiert. Die Da­ten­bank ent­hält von Ver­trä­gen mit Lie­fe­ran­ten über Do­ku­men­ta­tio­nen ak­tu­el­ler Pro­jek­te bis hin zur Be­die­nungs­an­lei­tung des Kaf­fee­au­to­ma­ten alle In­for­ma­tio­nen, die für den lau­fen­den Be­trieb wich­tig sind. Wer mag, kann hier auch nach­le­sen, dass der Un­ter­neh­mens­na­me Syn­a­xon sich un­ter an­de­rem von dem Wort Syn­ap­se ab­lei­tet, wie die Kon­takt­stel­len zwi­schen Ner­ven­zel­len ge­nannt wer­den. Für die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den ex­ter­nen Li­zenz­neh­mern und Part­ner­be­trie­ben der Syn­a­xon-Mar­ken PC Spe­cia­list, iTeam, Ak­cent und Mi­cro­t­rend gibt es zwei ei­gen­stän­di­ge wei­te­re Wi­kis.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
14.306
Nachdrucknummer:
201111050
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben