Digitaler Flurfunk

WISSENSMANAGEMENT:

HBM Juli 2011

Am 15. Fe­bru­ar 2008 ent­schied sich Luis Sua­rez für ein ra­di­ka­les Ex­pe­ri­ment: Der IBM-Ma­na­ger be­schloss, künf­tig für die täg­li­che Ar­beit auf E- Mails zu ver­zich­ten. In sei­nem Blog schrieb er, er ver­mis­se die Pro­duk­ti­vi­tät frü­he­rer Zei­ten, an de­nen er nicht von 30 bis 45 An­fra­gen täg­lich vom ei­gent­li­chen Job als Wis­sens­ma­na­ger und Com­mu­ni­ty-Spe­zia­list ab­ge­lenkt wur­de.
Seit je­nem Frei­tag im Jahr 2008 hat Sua­rez die täg­li­che An­zahl emp­fan­ge­ner Mails auf fast null re­du­ziert. Ab und an tröp­felt noch eine Nach­richt ins Post­fach. Sie ist die Aus­nah­me. Den­noch ist er nicht von der Au­ßen­welt ab­ge­schnit­ten. Er hat nur sei­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on aus der weit­ge­hend pri­va­ten Mail­box in die Öf­fent­lich­keit des In­tra­nets ver­legt. Er schreibt über sei­ne Ar­beit und Er­kennt­nis­se in sei­nem Blog, be­rich­tet via Sta­tus­mel­dung á la Twit­ter, wor­an er ge­ra­de ar­bei­tet, sucht Rat und leis­tet Hil­fe in in­ter­nen Dis­kus­si­ons­fo­ren und tauscht sich mit Kol­le­gen welt­weit mit­hil­fe ei­nes In­stant Mes­sen­gers aus.
Sua­rez steht für einen Trend. Nach dem Er­folg von So­ci­al Me­dia im In­ter­net er­gänzt eine wach­sen­de Zahl von Un­ter­neh­men ihre In­tra­nets durch die Funk­tio-nen so­zia­ler Netz­wer­ke. Das hat Thors­ten Pe­try, Pro­fes­sor für Or­ga­ni­sa­ti­on und Per­so­nal­ma­na­ge­ment an der Wies­ba­den Busi­ness School, fest­ge­stellt. Pe­try be­ob­ach­tet seit 2009 die Ent­wick­lung von Web 2.0 in deut­schen Un­ter­neh­men. Eine McKin­sey-Be­fra­gung von 3249 Ma­na­gern welt­weit zeigt, dass ne­ben der Nut­zung von Blogs vor al­lem das So­ci­al Net­wor­king auf dem Vor­mar­sch ist.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
1

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
13.297
Nachdrucknummer:
201107052
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben