Ein Investor mit Agenda

GRÜNDER:

HBM Mai 2011

Suchend schau­te Glo­ria Londoño sich im Re­stau­rant des Opern­hau­ses um. Vic­tor Ser­na saß an ei­nem Tisch in ei­ner Ecke und trom­mel­te mit den Fin­gern auf dem Tisch. Als ihre Bli­cke sich tra­fen, wink­te sie ihm zu. Ser­na nick­te grü­ßend, lä­chel­te aber nicht.
Das war nun schon ihr drit­tes Tref­fen in­ner­halb ei­nes Mo­nats. Das ers­te Mal wa­ren die bei­den sich bei ei­ner klei­nen, von ge­mein­sa­men Freun­den ver­an­stal­te­ten Cock­tail­par­ty be­geg­net. Bei die­ser Ge­le­gen­heit hat­te Londoño er­wähnt, dass sie eine Ket­te von Se­nio­ren­ta­ges­stät­ten na­mens Ca­li­dad de Vida lei­te­te. Ser­na hat­te sie dar­auf­hin mit Fra­gen bom­bar­diert. Denn die­ses The­ma in­ter­es­sier­te ihn, wie er ihr er­klär­te, nicht nur als Arzt (Vic­tor Ser­na war Chef­arzt für Herz­chir­ur­gie an der an­ge­se­hens­ten Kli­nik von Ma­drid), son­dern auch als po­ten­zi­el­len In­ves­tor. Er hat­te sei­ne Ak­ti­en ge­ra­de noch recht­zei­tig vor dem Zu­sam­men­bruch des Mark­tes ab­ge­sto­ßen.
Glo­ria Londoño such­te zwar nicht un­be­dingt nach ei­ner Fi­nanz­sprit­ze für ihre Se­nio­ren­zen­tren, aber sie freu­te sich trotz­dem über den Kon­takt. Und als Ser­na sie ein paar Tage spä­ter in ih­rem Büro an­rief und sie bat, ihn durch ihr Vor­zei­ge­se­nio­ren­zen­trum in Ma­drid zu füh­ren, wur­de sie neu­gie­rig. Gleich in der dar­auf­fol­gen­den Wo­che zeig­te sie ihm den 700 Qua­drat­me­ter großen Ge­bäu­de­kom­plex und er­zähl­te ihm et­was mehr über ihr Ge­schäft. Nach­dem Ser­na sich zwei Stun­den lang in dem Se­nio­ren­zen­trum um­ge­se­hen hat­te, lud er sie ein, sich 14 Tage spä­ter mit ihm zum Mit­tages­sen zu tref­fen. Londoño nahm die Ein­la­dung an und be­gann ihre ge­mein­sa­men Be­kann­ten un­auf­fäl­lig aus­zu­fra­gen, um mehr über ihn zu er­fah­ren.
Ser­na stamm­te aus ei­ner rei­chen Fa­mi­lie, hat­te aber auch ge­nü­gend ei­ge­ne Ein­kom­mens­quel­len - nicht nur auf­grund sei­ner ein­träg­li­chen Tä­tig­keit als Herz­chir­urg, son­dern auch dank sei­ner In­ves­ti­tio­nen. Ne­ben sei­nem En­ga­ge­ment in Ak­ti­en be­tä­tig­te er sich ak­tiv als pri­va­ter In­ves­tor. In die­ser Ei­gen­schaft be­saß er große An­tei­le an meh­re­ren neu ge­grün­de­ten, in Spa­ni­en an­säs­si­gen me­di­zi­ni­schen Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men, bei de­nen er gleich­zei­tig auch Ver­wal­tungs­rats­mit­glied war. Ser­na war zwei­mal ge­schie­den, hat­te eine 25-jäh­ri­ge Freun­din und kei­ne Kin­der. Sei­ne An­zü­ge wa­ren von Guc­ci, sei­ne Uhr von Pa­tek Phil­ip­pe.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
4
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
8
Zeichen:
30.462
Nachdrucknummer:
201105086
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben