Der Kampf um Talente in China

RECRUITING:

HBM Mai 2011

Eines der größ­ten mul­ti­na­tio­na­len US-Un­ter­neh­men (das an­onym blei­ben will) hat­te mehr als 15 Jah­re lang kei­ne Schwie­rig­kei­ten, Ab­sol­ven­ten von Chinas re­nom­mier­tes­ten Uni­ver­si­tä­ten zu re­kru­tie­ren. Die Vor­trä­ge, in de­nen das Un­ter­neh­men sich vor­stel­len durf­te, fan­den nor­ma­ler­wei­se in vol­len Hör­sä­len statt. Nach der for­ma­len Prä­sen­ta­ti­on pfleg­ten die chi­ne­si­schen Stu­den­ten den Red­ner auf der Büh­ne mit Fra­gen zu be­stür­men. Doch das In­ter­es­se der Stu­den­ten hat im ver­gan­ge­nen Jahr dra­ma­tisch nach­ge­las­sen, wie ein Vice Pre­si­dent (VP) des US-Kon­zerns wäh­rend ei­nes Tref­fens von Per­so­nal­lei­tern in Shang­hai er­zähl­te. Heu­te sind die Säle bei Cam­pus-Ver­an­stal­tun­gen nur noch zu ei­nem Vier­tel ge­füllt, und nur ein paar Stu­den­ten tre­ten an die Re­crui­ter her­an. Die an­de­ren bei dem Mee­ting an­we­sen­den Per­so­nal­chefs pflich­te­ten ihm bei: Vie­le von ih­nen hat­ten die glei­che Er­fah­rung ge­macht.
In den Er­mer­ging Mar­kets Ta­len­te an­zu­zie­hen war für mul­ti­na­tio­na­le Un­ter­neh­men (MNC) aus dem Wes­ten schon im­mer eine Her­aus­for­de­rung, aber in frü­he­ren Zei­ten ge­nos­sen sie einen er­heb­li­chen Vor­teil. Die lo­ka­len Mit­ar­bei­ter be­trach­te­ten sie als be­vor­zug­te Ar­beit­ge­ber, da sie ih­nen einen hö­he­ren Sta­tus er­mög­lich­ten und bes­se­re Kar­rie­re­aus­sich­ten bo­ten als die ein­hei­mi­schen Fir­men. Doch die­se Sicht­wei­se än­dert sich ge­ra­de ra­sant, denn ein wach­sen­der An­teil der chi­ne­si­schen High Po­ten­ti­als hält nun chi­ne­si­sche Un­ter­neh­men für die bes­se­ren Ar­beit­ge­ber.

Alar­mie­ren­de Da­ten
Beim Be­ra­tungs­un­ter­neh­men Cor­po­ra­te Exe­cu­ti­ve Board sam­meln wir seit 2006 Da­ten über chi­ne­si­sche Mit­ar­bei­ter und po­ten­zi­el­le Job­kan­di­da­ten. Wir ha­ben mehr als 300 000 Da­ten­sät­ze un­ter­sucht und dar­über hin­aus mit Hu­man-Resources(HR)-Teams in mehr als 60 Un­ter­neh­men zu­sam­men­ge­ar­bei­tet. Un­se­re Da­ten un­ter­mau­ern den eben be­schrie­be­nen Wan­del.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
14.206
Nachdrucknummer:
201105006
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben