Manager und Moral

ETHIK:

HBM Februar 2011

Die MBA-Aus­bil­dung ge­rät in Kri­sen­zei­ten im­mer wie­der in die Kri­tik. Statt Grund­zü­gen ethi­schen Han­dels ler­ne man dort im Krei­se raff­gie­ri­ger Gleich­ge­sinn­ter, den Share­hol­der-Va­lue zu pu­shen. Des­halb sei­en Ka­der­schmie­den wie die Har­vard Busi­ness School mit­ver­ant­wort­lich für die großen Skan­da­le zur Jahr­tau­send­wen­de - etwa den Bi­lanz­be­trug bei World­com - und frag­wür­di­ge Prak­ti­ken der US-In­vest­ment­bank Leh­man Bro­t­hers in der Fi­nanz­kri­se ab 2007.
An­ek­do­ti­scher Ge­gen­be­weis: We­der der letz­te CEO von World­com, Ber­nard Eb­bers, noch der ehe­ma­li­ge CEO von Leh­man Bro­t­hers, Ri­chard Fuld, hat eine Eli­teu­ni­ver­si­tät be­sucht. Auch em­pi­risch spricht ei­ni­ges ge­gen den Vor­wurf: Bei den Top 50 der Busi­ness Schools - dar­un­ter Har­vard Busi­ness School, St­an­ford und Whar­ton - ste­hen Dis­zi­pli­nen wie Cor­po­ra­te So­ci­al Re­spon­si­bi­li­ty (CSR) und Busi­ness Ethics laut ei­ner Stu­die aus dem „Jour­nal of Busi­ness Ethics“ (2007) auf dem Lehr­plan. Über die Ma­xi­men, nach de­nen Ma­na­ger han­deln sol­len, be­steht kein Dis­sens. Sie wer­den von Eli­teu­ni­ver­si­tä­ten auch nicht in­fra­ge ge­stellt. Nach­hol­be­darf be­steht den­noch, wie die Pra­xis im­mer wie­der be­weist. Doch wo an­set­zen? Die ak­tu­el­le Dis­kus­si­on dreht sich um vier Fra­gen, de­ren Be­ant­wor­tung ganz un­ter­schied­li­che Kom­pe­ten­zen er­for­dert.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
8.700
Nachdrucknummer:
201102012
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben