Das Glück des Suchenden

INNOVATION:

HBM Januar 2011

In­no­va­tio­nen ge­lan­gen auf ver­schlun­ge­nen We­gen in die Welt. Sie ent­ste­hen aus ei­ner ge­glück­ten Kom­bi­na­ti­on von Men­schen, Ge­schich­ten und Zu­fäl­len. Jede In­no­va­ti­on be­ginnt mit ei­ner Ge­schich­te. Aber nicht aus je­der Ge­schich­te ent­ste­hen auch wirk­lich In­no­va­tio­nen.
Vor 25 Jah­ren etwa re­de­ten wir alle über „künst­li­che In­tel­li­genz“. Wir glaub­ten, dass es mög­lich sei, eine in­tel­li­gen­te Ma­schi­ne zu bau­en, die die zen­tra­len Ei­gen­schaf­ten des Homo sa­pi­ens si­mu­liert und so die Pro­duk­ti­vi­tät von Un­ter­neh­men ver­bes­sert. Wir ver­such­ten, Sys­te­me zu ent­wer­fen, die ihre Um­welt wahr­nah­men und ei­gen­stän­dig han­del­ten.
Zu­fall eins: Ich be­riet einen Her­stel­ler von Prä­zi­si­ons­ap­pa­ra­tu­ren in Deutsch­land. Zu­fall zwei: Ich be­such­te die ers­te Kon­fe­renz über künst­li­che In­tel­li­genz, die in der Schweiz or­ga­ni­siert wur­de. Not­wen­di­ger­wei­se (ich kom­me spä­ter auf die Not­wen­dig­keit von In­no­va­tio­nen zu­rück) ver­ban­den sich die Be­dürf­nis­se mei­nes Kli­en­ten mit den Ge­sprä­chen auf der Kon­fe­renz, zwi­schen Teil­neh­mern aus ei­nem Land und de­nen ei­nes an­de­ren, de­nen ei­nes Fach­ge­biets und de­nen aus an­de­ren. Ich kom­bi­nier­te. Am Ende hat­te ich eine Idee. Ich in­ves­tier­te eine Men­ge Zeit und Geld, um einen Kon­fi­gu­ra­tor für hy­drau­li­sche Sys­te­me zu ent­wi­ckeln.
Das Sys­tem ver­sag­te, es ver­sag­te wie­der. Aber am Ende funk­tio­nier­te es. Ich stell­te mei­ne Ent­wick­lung auf wei­te­ren Kon­fe­ren­zen vor. Zu­fall drei: die In­ge­nieu­re ei­nes großen Nu­klea­r­an­la­gen­bau­ers hör­ten da­von und rie­fen mich an. Wir tra­fen uns und ar­bei­te­ten zu­sam­men, über Wo­chen, Mo­na­te, Jah­re. Wir ver­such­ten, Pro­ble­me bei der War­tung von Atom­kraft­wer­ken zu lö­sen. Der üb­li­che War­tungs­an­satz in der In­dus­trie be­steht dar­in, auf­tre­ten­de Feh­ler zu kor­ri­gie­ren. Dies ist aus na­he­lie­gen­den Grün­den für Atom­kraft­wer­ke nicht gut ge­nug. Das Vor­ge­hen war bis da­hin so ge­we­sen: Das Kraft­werk wur­de für meh­re­re Wo­chen ge­schlos­sen, da­bei wur­den vie­le Sys­te­me aus­ge­tauscht, von de­nen die meis­ten ei­gent­lich funk­tio­nier­ten. Dann muss­te man auf das Bes­te hof­fen. So weit die bei­den Ge­schich­ten. Die eine über künst­li­che In­tel­li­genz, die an­de­re über War­tung. Die ers­te am­bi­tio­niert, die zwei­te of­fen­sicht­lich schwach. Bis hier­hin noch kei­ne In­no­va­ti­on, son­dern nur zwei Ge­schich­ten und drei Zu­fäl­le.
Ich fuhr da­mit fort zu schei­tern. Ich schei­ter­te, ich hat­te Er­folg. Ich kom­mu­ni­zier­te wie­der. Zu­fall vier: eine wei­te­re Kon­fe­renz. Aus ver­schie­de­nen Grün­den sprach ich dort über tech­ni­sche Dia­gno­se und Sen­so­ren. Aus an­de­ren Grün­den sprach Bo­ris, der Pro­fes­sor ei­ner bel­gi­schen Uni­ver­si­tät und CEO ei­nes Spin-offs, über Si­mu­la­tio­nen und Sen­so­ren. Auf die­se Wei­se ent­stand Ge­schich­te drei, eine Ge­schich­te über Si­mu­la­ti­on, Mo­del­lie­rung, Vor­her­sa­ge. Mein Fach­ge­biet zu der Zeit war kom­ple­xes elek­tro­me­cha­ni­sches En­gi­nee­ring. Bo­ris' Fach­ge­biet wa­ren kom­ple­xe che­mi­sche Fa­bri­ken. Kaf­fee­pau­se. In­ner­halb von zehn Mi­nu­ten brach­ten wir Dia­gno­se und Si­mu­la­ti­on mit­tels Sen­so­ren zu­sam­men.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
7
Zeichen:
29.986
Nachdrucknummer:
201101100
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben