Radikal umdenken

HBM Dezember 2010

Zu­ge­ge­ben, das The­ma klingt ein we­nig sper­rig, und manch ei­ner sieht nur müh­se­li­ges ope­ra­ti­ves Klein-Klein vor sich. Doch Sup­ply-Chain-Ma­na­ge­ment, also die Or­ga­ni­sa­ti­on der Lie­fer­ket­te vom Roh­stof­fe­in­kauf über die Fer­ti­gung bis zur Lie­fe­rung des Pro­dukts an den Kun­den, ist von im­men­ser stra­te­gi­scher Be­deu­tung. Ef­fi­zi­enz­den­ken und Glo­ba­li­sie­rung be­stim­men die Dis­kus­si­on schon län­ger. Nun kommt das The­ma Nach­hal­tig­keit hin­zu.
An­lass ge­nug für einen „Schwer­punkt Sup­ply-Chain-Ma­na­ge­ment“. Den Spe­zi­al­teil er­öff­net St­an­ford-Pro­fes­sor Hau Lee, der au­ßer­dem Board­mit­glied beim chi­ne­si­schen Tex­til­kon­zern Es­quel ist. Lee zeigt, dass klei­ne Ver­än­de­run­gen nicht viel brin­gen, wenn es um Ener­gie­spa­ren, Schad­stof­fe­mis­sio­nen und so­zia­les En­ga­ge­ment geht. Er er­klärt, dass die Lie­fer­ket­te von Grund auf mo­der­ni­siert wer­den muss, um an­schlie­ßend über einen Wett­be­wer­bs­vor­teil zu ver­fü­gen (ab Sei­te 30). Ro­land-Ber­ger-Part­ner Tors­ten Hen­zel­mann sieht deut­sche Un­ter­neh­men als Vor­rei­ter beim The­ma Su­staina­ble Busi­ness; ein Vor­sprung, der sich auf dem Welt­markt als nütz­lich er­wei­sen wird (ab Sei­te 44). Im In­ter­view er­läu­tert MIT-For­scher und Best­sel­ler­au­tor Pe­ter Sen­ge, wie Un­ter­neh­men ler­nen, ra­di­kal um­zu­den­ken (ab Sei­te 50). Die Wis­sen­schaft­ler Suzan­ne de Tre­ville und Le­nos Tri­ge­or­gis schließ­lich ge­ben Rat bei der sehr prak­ti­schen Fra­ge nach dem Pro­duk­ti­ons­stand­ort. Ob sich ein Schwei­zer So­lar­zel­len­her­stel­ler für eine Fa­brik in Chi­na, Ost­deutsch­land oder eben der Schweiz ent­schie­den hat, er­fah­ren Sie auf Sei­te 56.
Dass es sich nicht nur beim Lie­fer­ket­ten­ma­na­ge­ment lohnt, ins De­tail zu ge­hen und ge­nau nach­zu­rech­nen, le­sen Sie im neu­en Bei­trag von Pro­fes­sor Tho­mas Da­ven­port. Zu­sam­men mit zwei Ko­au­to­ren hat sich der Lei­ter des In­sti­tuts für In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie und Ma­na­ge­ment des Bab­son Col­le­ge mit ei­nem eher wei­chen The­ma be­schäf­tigt: Ta­lent­ma­na­ge­ment. Wie vom Lo­gi­ker Da­ven­port nicht an­ders zu er­war­ten, ist er die Sa­che ex­trem sys­te­ma­tisch an­ge­gan­gen. Schluss mit dem Bauch­ge­fühl, wenn es um Per­so­nal­ent­schei­dun­gen geht, lau­tet sei­ne For­de­rung. Da­ven­port prä­sen­tiert sechs Ana­ly­se­me­tho­den, die Ih­nen hel­fen, die ent­schei­den­den Fra­gen beim Er­ken­nen und För­dern von Spit­zen­kräf­ten fun­diert zu be­ant­wor­ten. Ab Sei­te 80 le­sen Sie, il­lus­triert mit zahl­rei­chen Pra­xis­bei­spie­len, wie Sie „Ta­len­te rich­tig ana­ly­sie­ren“.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
2.445
Nachdrucknummer:
201012005
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben