Mut zur Ge­schwin­dig­keit

PROZESSE:

HBM Oktober 2010

Im Jahr 2003 ent­deck­te das Ma­na­ge­ment ei­nes Wasch­mit­tel­her­stel­lers eine neue Ziel­grup­pe: die Lo­has. Das sind Men­schen, die öko­lo­gisch be­wusst le­ben, aber nicht als aus­ge­wie­se­ne Ökos, son­dern als be­wuss­te Kon­su­men­ten, die ihre Kauf­ent­schei­dung un­ter an­de­rem auf der Ba­sis öko­lo­gi­scher Kri­te­ri­en tref­fen. Drei Jah­re und un­zäh­li­ge Ana­ly­sen spä­ter ent­schied sich das Un­ter­neh­men, ein Pro­dukt für die­se Ziel­grup­pe auf den Markt zu brin­gen. Dann ver­gin­gen noch ein­mal zwei­ein­halb Jah­re, bis die For­mel ent­wi­ckelt war und das Pro­dukt 2008 im Re­gal stand.
Fünf Jah­re für die Mo­di­fi­zie­rung ei­nes Wasch­mit­tels. In nur vier Jah­ren schuf Tho­mas Edi­son einen kom­plett neu­en Markt. Er be­gann 1878 die vor­han­de­nen Pro­to­ty­pen der Glüh­bir­ne zur Marktrei­fe zu ent­wi­ckeln. 9000 Ex­pe­ri­men­te und ein Jahr spä­ter brann­te sie in ei­ner ers­ten öf­fent­li­chen Vor­füh­rung; am 1. Ok­to­ber 1882 wur­den be­reits die ers­ten Kun­den mit ei­nem kom­plet­ten elek­tri­schen Licht­sys­tem ver­sorgt. Da­für hat­ten Edi­son und sei­ne Mit­ar­bei­ter in New York un­ter­ir­di­sche Ka­bel ver­le­gen las­sen und alle da­zu­ge­hö­ri­gen Ge­rä­te wie Strom­zäh­ler, Si­che­run­gen, elek­tri­sche Schal­ter und ein Kraft­werk ent­wi­ckelt.
Lei­der ar­bei­ten die we­nigs­ten Un­ter­neh­men heu­te wie Edi­son. Erst 20 Jah­re nach dem Sie­ges­zug der E-Mail kommt die rechts­si­che­re Va­ri­an­te auf den Markt: Als De-Mail oder E-Post­brief wird sie von An­bie­tern wie GMX, Web.de und der Deut­schen Post seit die­sem Jahr an­ge­bo­ten. Selbst die Ent­wick­lung ei­ner Jo­ghurts­or­te dau­ert mit­un­ter dop­pelt so lan­ge wie die Er­fin­dung der Glüh­bir­ne.
Selt­sam ist das schon, wo doch noch nie so viel über Krea­ti­vi­tät und In­no­va­ti­on ge­re­det wur­de. Noch nie gab es so vie­le Mög­lich­kei­ten, un­ter­schied­lichs-te Köp­fe und Den­ker mit­ein­an­der zu ver­net­zen, und noch nie gab es so vie­le ex­zel­lent aus­ge­bil­de­te Ma­na­ger, die die bes­ten Busi­ness-Hoch­schu­len der Welt be­sucht ha­ben. Trotz­dem un­ter­lie­gen die meis­ten Un­ter­neh­men beim Um­gang mit In­no­va­tio­nen vier großen Irr­tü­mern. Die­se füh­ren dazu, dass sich Pro­zes­se ewig in die Län­ge zie­hen, dass nicht Fan­ta­sie und Krea­ti­vi­tät das Han­deln be­stim­men, son­dern Markt­for­schungs­er­geb­nis­se. Dass nie­mand wie Tho­mas Edi­son ex­pe­ri­men­tiert, son­dern lie­ber die nächs­te Mach­bar­keits­stu­die in Auf­trag gibt, und dass die we­nigs­ten be­reit sind, gän­gi­ge Wahr­hei­ten auf den Kopf zu stel­len.
Statt­des­sen funk­tio­niert In­no­va­ti­on heu­te so: „Man in­stal­liert einen In­no­va­ti­ons­pro­zess, in dem Er­geb­nis­se der Trend- und Markt­for­schung zu­sam­men­flie­ßen und zu Ide­en wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Durch klar de­fi­nier­te Ent­schei­dungs­kri­te­ri­en wer­den gute von schlech­ten Ide­en ge­trennt. Dazu set­zen wir auf be­währ­te In­stru­men­te: Tren­d­ana­ly­sen, Markt­ana­ly­sen, Kun­den­zu­frie­den­heits­ana­ly­sen, Mach­bar­keits­stu­di­en, Kon­zept­tests, Ri­si­ko­ana­ly­sen, Marktein­tritts­stu­di­en, Markt­po­ten­zi­al­a­na­ly­sen und so wei­ter.“
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
7
Zeichen:
24.589
Nachdrucknummer:
201010108
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben