Erfinderische Inder

INNOVATIONEN:

HBM Oktober 2010

Die meis­ten In­no­va­ti­ons­pro­gram­me west­li­cher Un­ter­neh­men zie­len in ers­ter Li­nie auf Über­fluss: Je mehr und je spek­ta­ku­lä­re­re Neue­run­gen, de­sto bes­ser. Und west­li­che Ma­na­ger se­hen In­no­va­tio­nen in ers­ter Li­nie als Mög­lich­keit, hö­he­re Mar­gen zu er­zie­len; ge­hört dies doch zum klei­nen Ein­mal­eins, das der Nach­wuchs schon in der Busi­ness School lernt. Doch die­ses alt­her­ge­brach­te In­no­va­ti­ons­mo­dell droht un­ter­zu­ge­hen - und mit ihm die­je­ni­gen Fir­men, de­nen es nicht ge­lingt, sich um­zu­stel­len.
Die Rah­men­be­din­gun­gen für In­no­va­tio­nen ha­ben sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren grund­le­gend ver­än­dert: Der Markt­an­teil von Pre­mi­um- und Lu­xus­pro­duk­ten wird in Zu­kunft schrump­fen. Kri­sen­ge­schüt­tel­te Ver­brau­cher in den USA und Eu­ro­pa wün­schen sich heu­te in ers­ter Li­nie kos­ten­güns­ti­ge­re Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen oder zu­min­dest sol­che mit ei­nem bes­se­ren Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis. Das ste­ti­ge Wirt­schafts­wachs­tum in Schwel­len­län­dern wie In­di­en und Chi­na sorgt da­für, dass dort in den nächs­ten zehn Jah­ren zwei bis drei Mil­li­ar­den Men­schen in die Mit­tel­schicht auf­stei­gen wer­den. Und vie­le der neu­en Ver­brau­cher wer­den sich nur die bil­ligs­ten Din­ge leis­ten kön­nen. Aber nicht nur in den Ent­wick­lungs­län­dern, son­dern auch in den In­dus­tri­e­län­dern su­chen Ver­brau­cher güns­ti­ge, um­welt­freund­li­che An­ge­bo­te - un­ab­hän­gig da­von ob sie alt oder jung sind, arm oder reich. Güns­ti­ge Prei­se und Nach­hal­tig­keit sind die mo­der­nen In­no­va­ti­ons­trends, nicht Pre­mi­um­pro­duk­te und Über­fluss.
Vie­len Un­ter­neh­men in west­li­chen Län­dern mö­gen die­se neu­en Rah­men­be­din­gun­gen wie ein Alb­traum vor­kom­men. Wir sind bei un­se­ren Un­ter­su­chun­gen aber auf ei­ni­ge Pio­nier­un­ter­neh­men in den Ent­wick­lungs­län­dern ge­sto­ßen, die zei­gen, dass es sehr lu­kra­tiv sein kann, sich auf sie ein­zu­stel­len.
Die­se Fir­men kon­zi­pie­ren kos­ten­güns­ti­ge Pro­duk­te und fer­ti­gen sie mit so we­nig Res­sour­cen und in so großen Men­gen, dass ihre Prei­se um ein Viel­fa­ches nied­ri­ger sind als ir­gend­wo sonst auf der Welt: in­di­sche Un­ter­neh­men etwa bie­ten Mo­bil­funk­ge­sprä­che für einen Cent pro Mi­nu­te, Au­gen­ope­ra­tio­nen für 30 Dol­lar, Au­tos für 2000 Dol­lar. Wie schaf­fen es Un­ter­neh­men in den Schwel­len­märk­ten, sol­che Leis­tun­gen an­zu­bie­ten?
Die ge­rin­gen Ar­beits­kos­ten sind nur ein Teil der Ant­wort. Der an­de­re: Not macht er­fin­de­risch. Den Fir­men in die­sen Län­dern fehl­ten Ka­pi­tal, Tech­no­lo­gie und Per­so­nal. Also blieb ih­nen kei­ne an­de­re Wahl, als tra­di­tio­nel­le An­sät­ze über Bord zu wer­fen.
Die­se be­son­de­re Mi­schung aus Be­schrän­kun­gen und Ehr­geiz hat eine neue Klas­se von In­no­va­tio­nen her­vor­ge­bracht.
Dies zeigt sich nir­gend­wo deut­li­cher als in In­di­en, ei­nem Land, das bis vor Kur­z­em nicht ge­ra­de für sei­ne In­no­va­ti­ons­stär­ke be­kannt war. In In­di­en kur­sier­te der Witz, es müs­se wohl Vor­se­hung ge­we­sen sein, dass ein in­di­scher Ma­the­ma­ti­ker 500 vor Chris­tus die Zahl null er­fand - denn ge­nau so vie­le In­no­va­tio­nen hät­ten die In­der spä­ter her­vor­ge­bracht. Das kann heu­te nie­mand mehr sa­gen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
13
Zeichen:
42.737
Nachdrucknummer:
201010092
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben