Eine Strategie für China

GLOBALISIERUNG:

HBM Juni 2010

Ist jetzt der rich­ti­ge Zeit­punkt, um den chi­ne­si­schen Markt zu be­tre­ten oder um dort zu ex­pan­die­ren? Ei­ner­seits scheint die Ant­wort auf die­se Fra­ge auf der Hand zu lie­gen. Wäh­rend vie­le an­de­re Län­der im wirt­schaft­li­chen Koma lie­gen, ist Chi­na hell­wach - Gold­man Sachs er-war­tet ein Wirt­schafts­wachs­tum von 11 Pro­zent im Jahr 2010. An­de­rer­seits sind die Zei­ten für aus­län­di­sche In­ves­to­ren nicht eben ro­sig. Der Streit zwi­schen Goo­gle und der Re­gie­rung so­wie die nach wie vor be­ste­hen­den Pro­ble­me mit dem Schutz geis­ti­gen Ei­gen­tums und be­schränk­ten Be­tei­li­gungs­mög­lich­kei­ten von Aus­län­dern las­sen CEOs grü­beln, ob ein En­ga­ge­ment in Chi­na das Ri­si­ko wert ist.
In ei­nem Ar­ti­kel im Ma­ga­zin „Time“ (www. time.com - Such­wort: The Chi­na Fix) hat Ja­mes Mc­Gre­gor, Be­ra­ter und frü­he­rer Lei­ter der ame­ri­ka­ni­schen Han­dels­kam­mer in Chi­na, über die Pro­ble­me ge­schrie­ben, die aus­län­di­sche In­ves­to­ren in Chi­na pla­gen: Kon­kur­renz durch bil­li­ge Imi­ta­te, Wett­be­werb mit Staats­un­ter­neh­men, die be­son­de­re Pri­vi­le­gi­en ge­nie­ßen, und eine of­fen­sicht­lich zwie­späl­ti­ge Po­li­tik, die sich zum Bei­spiel an ei­ner se­lek­ti­ven Um­set­zung von Re­geln der Welt­han­dels­or­ga­ni­sa­ti­on WTO zeigt. Die CEOs „ha­ben schlaflo­se Näch­te we­gen der Sor­ge, dass ihre eins­ti­gen Part­ner zu Fein­den wer­den, dass staat­lich sub­ven­tio­nier­te Rie­sen­un­ter­neh­men sie mit ih­rer ei­ge­nen Tech­no­lo­gie und ih­rem ei­ge­nen Wis­sen kon­fron­tie­ren - in Form gna­den­los güns­ti­ger Pro­duk­te“, schrieb Mc­Gre­gor. Zu­dem ent­steht zu­neh­mend der Ein­druck, dass Chi­na sei­ne Hal­tung ge­gen­über der rest­li­chen Welt ver­schärft, in­dem es zum Bei­spiel die USA für die glo­ba­le Fi­nanz­kri­se ver­ant­wort­lich macht und ein­hei­mi­sche Un­ter­neh­men aus­län­di­schen ge­gen­über be­vor­zugt.
Die­se Her­aus­for­de­run­gen sind real. Aber neu sind sie nicht - und nur ein Teil des Ge­samt­bil­des. In ei­nem kom­ple­xen Land wie Chi­na ak­tiv zu wer­den, ohne es wirk­lich zu ver­ste­hen, ist tö­richt. Zwar hat die chi­ne­si­sche Re­gie­rung schon 1978 da­mit be­gon­nen, die Wirt­schaft des Lan­des zu de­re­gu­lie­ren. Trotz­dem aber hat sie sich nie wirk­lich zu­rück­ge­zo­gen und im­mer ver­sucht, den Wunsch nach Wachs­tum - und das da­für nö­ti­ge Un­ter­neh­mer­tum - mit ih­rem noch grö­ße­ren Be­dürf­nis in Ein­klang zu brin­gen, so­zia­le und po­li­ti­sche Sta­bi­li­tät auf­recht­zu­er­hal­ten. Im­mer noch ist es aus­län­di­schen Un­ter­neh­men ver­bo­ten, in Schlüs­sel­bran­chen wie Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­on oder Me­di­en zu ope­rie­ren. Au­ßer­dem hat die Re­gie­rung staats­ei­ge­ne Un­ter­neh­men wie Ba­os­teel, die In­dus­tri­al and Com­mer­ci­al Bank of Chi­na, Chi­na Na­tio­nal Pe­tro­le­um und Chi­na Te­le­com re­struk­tu­riert und ge­stärkt. Die­se ent­wi­ckeln sich zu har­ten Wett­be­wer­bern, vor al­lem weil sie die Rücken­de­ckung des Staa­tes ha­ben.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
8
Zeichen:
29.053
Nachdrucknummer:
201006066
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben