„Meine Tochter kennt den Botschafter“

KARRIERE IN ... RUSSLAND:

HBM April 2010

Ein viel­ver­spre­chen­der rus­si­scher Kan­di­dat er­schi­en zu ei­nem Vor­stel­lungs­ge­spräch bei ei­nem deut­schen Un­ter­neh­men. Der Per­so­nal­chef frag­te ihn: „Kön­nen Sie sich durch­set­zen?“ Die Ant­wort ließ den Ma­na­ger zu­sam­men­zu­cken: „Na­tür­lich. Mein Spitz­na­me ist 'Schwe­re Ar­til­le­rie'“.
Die­se Im­pres­si­on aus ei­nem Jo­b­in­ter­view ver­deut­licht: Der rus­si­sche Hu­mor ist mit­un­ter def­tig und wirkt be­fremd­lich auf Aus­län­der. Auch wenn rus­si­sche Ma­na­ger sich in Ge­sprä­chen smart und welt­ge­wandt ge­ben, zei­gen sol­che Mo­ment­auf­nah­men, wel­ches Füh­rungs- und Ar­beits­ver­ständ­nis Rus­sen ha­ben.
Wel­chen Schluss zieht der deut­sche Per­so­nal­chef aus ei­ner sol­chen Ant­wort? Stellt er den Kan­di­da­ten ein?
Deut­sche Un­ter­neh­men, die eine Toch­ter­fir­ma in Russ­land ge­grün­det ha­ben, ste­hen vor der Her­aus­for­de­rung, das rich­ti­ge Per­so­nal vor Ort zu fin­den. Ent­we­der weil sie ge­setz­li­che Be­stim­mun­gen ein­hal­ten müs­sen, wie das bei Buch­hal­tern der Fall ist; oder weil sie rus­si­sche Mit­ar­bei­ter dort ein­set­zen wol­len, wo sie den Markt und die Men­ta­li­tät der rus­si­schen Kun­den ver­ste­hen müs­sen, etwa im Ver­trieb.
20 Jah­re Er­fah­run­gen bei Pro­jek­ten in Russ­land, ei­ge­ne wis­sen­schaft­li­che Ana­ly­sen, zahl­rei­che In­ter­views mit Be­wer­bern und Füh­rungs­kräf­ten aus bei­den Län­dern ga­ben mir die Mög­lich­keit, Un­ter­schie­de zwi­schen deut­schen und rus­si­schen Re­crui­ting-Prak­ti­ken zu ana­ly­sie­ren. Ich möch­te vier Aspek­te be­leuch­ten: Wie soll­ten Ex-pa­tria­tes bei der Per­so­nal­su­che vor­ge­hen? Wie eva­lu­ie­ren sie Kan­di­da­ten? Wel­che Be­son­der­hei­ten gibt es beim Jo­b­in­ter­view? Wel­che Per­spek­ti­ve soll­ten Sie Ih­ren Mit­ar­bei­tern bie­ten?
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
13.289
Nachdrucknummer:
201004022
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben