So optimieren Sie Ihre Budgetierung

UNTERNEHMENSSTEUERUNG:

HBM März 2010

Vie­le Ma­na­ger und Mit­ar­bei­ter kri­ti­sie­ren die Me­tho­den, mit de­nen ihr Un­ter­neh­men ge­steu­ert wird. Kaum sind die Plä­ne und Bud­gets für das neue Ge­schäfts­jahr fer­tig, sind die zu­grun­de lie­gen­den An­nah­men und Pro­gno­sen häu­fig schon über­holt - erst recht in die­sen wirt­schaft­lich ex­trem un­si­che­ren Zei­ten.
Auch bei der ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Hart­mann Grup­pe, Her­stel­ler von Me­di­zin- und Pfle­ge­pro­duk­ten mit ei­nem Um­satz von rund 1,5 Mil­li­ar­den Euro und knapp 10 000 Mit­ar­bei­tern, stieß das klas­si­sche hier­ar­chisch auf­ge­bau­te Pla­nungs- und Steue­rungs­sys­tem an sei­ne Gren­zen - nach­dem es über Jahr­zehn­te gute Diens­te ge­leis­tet hat­te. Das Un­ter­neh­men war schnell ge­wach­sen, und vie­le Toch­ter­ge­sell­schaf­ten wa­ren ent­stan­den. Sie hat­ten das Bud­ge­tie­rungs­sys­tem der Mut­ter­ge­sell­schaft über­nom­men, ob­wohl sie oft deut­lich klei­ner wa­ren und da­her an­de­re An­sprü­che an ein Pla­nungs­sys­tem hat­ten. Auf die­se Wei­se ent­stand ein sehr kom­ple­xes Sys­tem mit lan­gen Pla­nungs­zei­ten. So dau­er­te es von März bis Ende Ok­to­ber, die Bud­gets für das fol­gen­de Jahr fest­zu­le­gen. Der hohe Zeit­auf­wand war nö­tig, weil die Be­tei­lig­ten enorm vie­le Da­ten zu­sam­men­tra­gen muss­ten. Aus­ge­druckt um­fass­ten die Plä­ne ein­zel­ner Ein­hei­ten mehr als 100 Sei­ten. Das führ­te dazu, dass die zu­stän­di­gen Be­reichs­lei­ter und Ge­schäfts­füh­rer der Toch­ter­ge­sell­schaf­ten in­ten­siv da­mit be­schäf­tigt wa­ren, In­for­ma­tio­nen zu sam­meln und auf­zu­be­rei­ten. So blieb ih­nen nur we­nig Zeit, über die Ent­wick­lun­gen in ih­ren Märk­ten nach­zu­den­ken und die stra­te­gi­schen Ant­wor­ten dar­auf zu dis­ku­tie­ren. Top­ma­na­ger und Con­trol­ling-Mit­ar­bei­ter wa­ren kaum noch in der Lage, die Plä­ne in ih­rer De­tail­tie­fe zu hin­ter­fra­gen. Selbst eine ein­fa­che Qua­li­täts­si­che­rung bei den Da­ten und Kon­zep­ten war nur mit ei­ni­gem Auf­wand mög­lich. Trotz­dem sorg­ten die de­tail­lier­ten Plä­ne für die trü­ge­ri­sche Si­cher­heit, al­les im Un­ter­neh­men­sum­feld lie­ße sich be­herr­schen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
8
Zeichen:
24.674
Nachdrucknummer:
201003066
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben