30 Jahre Harvard Business Manager

JUBILÄUM:

HBM Oktober 2009

Es wa­ren be­schei­de­ne An­fän­ge, als Her­bert Ta­kors 1979 die ers­te Aus­ga­be des Har­vard Busi­ness Ma­na­gers (HBM) zu­sam­men mit ei­nem klei­nen Team pro­du­zier­te - da­mals noch un­ter dem Na­men Har­vard Ma­na­ger. Und Ta­kors, der im Im­pres­s­um un­ter der sch­lich­ten Funk­ti­ons­be­zeich­nung „Re­dak­tio­nel­le Ko­or­di­na­ti­on“ ge­führt wur­de, war kei­nes­wegs si­cher, dass das neue Ma­ga­zin ein­mal bei bes­ter Ge­sund­heit sein 30-jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um wür­de fei­ern kön­nen.
Das Heft war et­was Neu­es auf dem deutsch­spra­chi­gen Markt: Es rich­te­te sich an Füh­rungs­kräf­te in der Wirt­schaft, hat­te aber mit sei­ner Ver­bin­dung zur „Har­vard Busi­ness Re­view“ aka­de­mi­sche Wur­zeln; es schrie­ben nicht Jour­na­lis­ten, son­dern Pro­fes­so­ren, Be­ra­ter und Ma­na­ger, die den Prak­ti­kern in den Un­ter­neh­men neu­es Wis­sen und Ide­en ver­mit­teln woll­ten; vie­le der Bei­trä­ge stamm­ten aus den USA und nicht aus Eu­ro­pa.
Doch ge­nau die­ses Kon­zept soll­te die Grund­la­ge für den Er­folg von HBM wer­den - und ist es auch heu­te. Noch im­mer wählt die mitt­ler­wei­le ge­wach­se­ne Re­dak­ti­on zu­nächst die wich­tigs­ten Bei­trä­ge aus der „Har­vard Busi­ness Re­view“ aus und lässt sie über­set­zen. Die Zeit­schrift ist 1922 an der Har­vard Busi­ness School ent­stan­den, ei­ner der äl­tes­ten und re­nom­mier­tes­ten Ma­na­ger­schmie­den der Welt. Mit ei­ner Auf­la­ge von 250 000 Ex­em­pla­ren ist sie das füh­ren­de eng­lisch­spra­chi­ge Ma­na­ge­ment­ma­ga­zin. Zu­sätz­lich ak­qui­riert die Ham­bur­ger HBM-Re­dak­ti­on Bei­trä­ge aus Deutsch­land, der Schweiz, Ös­ter­reich und dem üb­ri­gen Eu­ro­pa.
Dank die­ser The­men­mi­schung ist HBM eine der er­folg­reichs­ten der ins­ge­samt elf fremd­spra­chi­gen Aus­ga­ben der „Har­vard Busi­ness Re­view“, die in Asi­en, La­tein­ame­ri­ka und Eu­ro­pa er­schei­nen. Rund 27 000 Hef­te ver­kauft HBM der­zeit durch­schnitt­lich pro Mo­nat, rund zwei Drit­tel ge­hen an Abon­nen­ten, die üb­ri­gen fin­den an Ki­os­ken und in Bahn­hofs­buch­hand­lun­gen ihre Käu­fer. Zum Ver­gleich: 1979 wa­ren es knapp 2900 Ex­em­pla­re, das Ma­ga­zin er­schi­en noch quar­tals­wei­se (sie­he Gra­fik Sei­te 12).
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
17.660
Nachdrucknummer:
200910010
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben