Meuterei im Vorstand

FALLSTUDIE:

HBM September 2009

Nur et­was we­ni­ger als vier Mo­na­te war es her, dass im Haus von Josh Grey, das ru­hig in der Nähe der Kew Gar­dens in Lon­don lag, abends um zehn das Te­le­fon klin­gel­te. Als Grey die Stim­me von Rius' CEO Jean Dar­jus er­kann­te, be­gann sein Herz schnel­ler zu schla­gen.
„Ent­schul­di­gen Sie die spä­te Stö­rung, Herr Grey“, sag­te Dar­jus. „Wie Sie ver­mut­lich wis­sen, ha­ben wir vor zwei Wo­chen das deut­sche Phar­maun­ter­neh­men Xa­na­du ge­kauft. Aber nun ist et­was Schreck­li­ches pas­siert. Phil­li­pe Thom, der die Lei­tung die­ses Un­ter­neh­mens ei­gent­lich über­neh­men soll­te, hat­te vor­ges­tern einen schwe­ren Au­to­un­fall.“
„O Gott“, Grey war ge­schockt.
„Ja, es ist furcht­bar. Aber ich kann Sie be­ru­hi­gen: Thom wird wie­der ganz ge­sund. Er wird al­ler­dings ei­ni­ge Mo­na­te au­ßer Ge­fecht ge­setzt sein. Ich möch­te Sie da­her bit­ten, die Auf­ga­be als CEO von Xa­na­du an sei­ner Stel­le an­zu­tre­ten.“
Das kam über­ra­schend. Grey hat­te zwar ins­ge­heim schon lan­ge auf eine sol­che Chan­ce ge­hofft, wenn auch viel­leicht nicht auf eine der­art große. Der Eng­län­der hat­te sei­ne Kar­rie­re bei Rius nach sei­nem MBA-Ab­schluss in Lau­san­ne be­gon­nen, wo er in der fran­zö­si­schen Län­der­nie­der­las­sung an­fing. Rius war ein fran­zö­si­scher Ge­sund­heits­kon­zern mit 26 000 An­ge­stell­ten, von de­nen un­ge­fähr 4000 in der Phar­mas­par­te be­schäf­tigt wa­ren.
In Frank­reich war Grey schließ­lich zum Be­reichs­lei­ter Mar­ke­ting für die Spar­te Re­zept­freie Me­di­ka­men­te auf­gestie­gen. An­schlie­ßend war er ei­ni­ge Jah­re in den USA als Ver­trie­bs­lei­ter tä­tig ge­we­sen. Nun war er seit drei Jah­ren von Lon­don aus für das Glo­bal Mar­ke­ting ver­ant­wort­lich. Es war Zeit für den nächs­ten Kar­rie­re­schritt. Aber ob­wohl Grey in Ent­wick­lungs­ge­sprä­chen mehr­fach si­gna­li­siert hat­te, dass er be­reit sei für eine neue Auf­ga­be, hat­te sich bis­her noch nichts ge­tan. Es war tra­gisch, dass er die­se Chan­ce dem Un­fall ei­nes Kol­le­gen ver­dank­te. Aber Dar­jus hat­te an ihn ge­dacht! Das war sen­sa­tio­nell.
„Eine sol­che In­te­gra­ti­on zu ma­na­gen ist eine große, ein­ma­li­ge Her­aus­for­de­rung für Sie“, sag­te Dar­jus. „Glau­ben Sie nicht, dass das ein­fach wird. Xa­na­du kann auf eine lan­ge Tra­di­ti­on und große Er­fol­ge zu­rück­bli­cken. Ich las­se Ih­nen die Map­pe zu­kom­men, die Thom in den letz­ten Wo­chen über Xa­na­du zu­sam­men­ge­stellt hat. Wenn Sie wei­te­re In­for­ma­tio­nen be­nö­ti­gen, wen­den Sie sich bit­te an mei­nen As­sis­ten­ten. Den­ken Sie dar­über nach, und sa­gen Sie mir bit­te bis über­mor­gen Abend Be­scheid.“ Als Josh Grey den Hö­rer auf­leg­te, war er hell­wach. Er ging ins Schlaf­zim­mer, um sei­ne Frau Ali­ce zu we­cken.
Die Ent­schei­dung
Am nächs­ten Mor­gen blät­ter­te Grey die Map­pe mit In­for­ma­tio­nen über Xa­na­du durch, die be­reits auf sei­nem Schreib­tisch lag. Xa­na­du war ein nach al­ten Maß­stä­ben hoch­so­li­des Un­ter­neh­men mit cir­ca 4300 Mit­ar­bei­tern und 1,2 Mil­li­ar­den Euro Um­satz. Ne­ben ver­schie­de­nen an­de­ren Prä­pa­ra­ten hat­te das deut­sche Un­ter­neh­men zwei ex­trem er­folg­rei­che Pro­duk­te auf­zu­wei­sen, näm­lich ein In­su­lin­prä­pa­rat so­wie einen Ent­zün­dungs­hem­mer, der we­ni­ger Ne­ben­wir­kun­gen ver­ur­sach­te als alle bis­her ver­füg­ba­ren Mit­tel.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
10
Zeichen:
37.048
Nachdrucknummer:
200909088
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben