Wenn Vertrauen in die Irre führt

PSYCHOLOGIE:

HBM September 2009

In den letz­ten bei­den Jahr­zehn­ten wur­de Ver­trau­en als das per­fek­te Schmier­mit­tel an­ge­prie­sen, das den Wirt­schafts­mo­tor in Gang hält und da­für sorgt, dass ein Räd­chen ins an­de­re greift - zu un­ser al­ler Vor­teil. In der po­pu­lä­ren Wirt­schafts­li­te­ra­tur fin­det man lo­ben­de Wor­te über die Kraft und den Se­gen des Ver­trau­ens. Aka­de­mi­ker ha­ben mit Be­geis­te­rung eine gan­ze Rei­he von Stu­di­en durch­ge­führt und so den Nach­weis er­bracht, dass Ver­trau­en zahl­rei­che Vor­tei­le mit sich bringt, ins­be­son­de­re wenn es auf ei­ner un­ge­trüb­ten Er­folgs­bi­lanz, ho­hem Sach­ver­stand und der Mit­glied­schaft in den rich­ti­gen Netz­wer­ken be­ruht.
Doch dann kam Ber­nie. „Die­ser Mann hat­te et­was Ver­trau­en­er­we­cken­des. Viel­leicht lag es an sei­ner Per­sön­lich­keit, sei­ner Her­kunft und sei­nem Ruf“, sin­nier­te ein Bro­ker, der auf Ber­nard Ma­doff her­ein­fiel. Die­ser Bro­ker hat­te in ein 65 Mil­li­ar­den US-Dol­lar schwe­res Schnee­ball­sys­tem in­ves­tiert - ei­nes der größ­ten und er­folg­reichs­ten sei­ner Art. Auf den ers­ten Blick be­saß Ma­doff al­les, was einen ver­trau­ens­wür­di­gen Men­schen aus­macht: eine rei­ne Wes­te, einen er­folg­rei­chen Wer­de­gang, Fach­kom­pe­tenz und die rich­ti­gen Be­zie­hun­gen. Es soll­te uns in­des zu den­ken ge­ben, dass sich so vie­le Men­schen, dar­un­ter ge­wief­te Fi­nanz­ex­per­ten und Füh­rungs­kräf­te, von Ma­doff mit falschen Ver­spre­chun­gen kö­dern lie­ßen. Wa­rum nei­gen wir dazu, an­de­ren un­ver­se­hens zu ver­trau­en?
Ma­doff ist ge­wiss nicht der Ers­te, der so vie­len Men­schen den Blick ver­ne­belt hat. Si­cher er­in­nern Sie sich an En­ron, World­com, Tyco und all die an­de­ren Un­ter­neh­mens­skan­da­le der ver­gan­ge­nen zehn Jah­re. Liegt das Pro­blem viel­leicht dar­in, wie wir ver­trau­en?
Die­se Fra­ge hat mich wäh­rend mei­ner 30-jäh­ri­gen Tä­tig­keit als So­zi­al­psy­cho­lo­ge im­mer wie­der be­schäf­tigt. Da­bei habe ich so­wohl die Vor- als auch die Nach­tei­le von Ver­trau­en un­ter­sucht. In­fol­ge des mas­si­ven und weit­ver­brei­te­ten Ver­trau­ens­miss­brauchs in der jüngs­ten Zeit - und an­ge­sichts täg­lich neu­er Skan­dal­mel­dun­gen - lohnt es sich mei­nes Er­ach­tens, noch ein­mal ge­nau­er zu er­for­schen, wa­rum Ver­trau­en uns manch­mal in die Irre führt. Auf den nächs­ten Sei­ten stel­le ich die The­se vor, dass Ver­trau­en in der Na­tur des Men­schen liegt - dass es in un­se­ren Ge­nen steckt und von klein auf er­wor­ben wird - und im Großen und Gan­zen ein Über­le­bens­me­cha­nis­mus ist, der un­se­rer Gat­tung zu­gu­te kommt. Und trotz­dem han­deln wir uns oft Är­ger ein, wenn wir be­reit sind zu ver­trau­en. Zu­dem fällt es uns manch­mal schwer, rich­tig ein­zu­schät­zen, wem wir ver­trau­en kön­nen und wem nicht. Das spielt kei­ne große Rol­le, so­lan­ge wir die Mensch­heit als sol­che be­trach­ten. In die­sem Fall ist al­lein die Fra­ge maß­geb­lich, ob die ver­trau­ens­wür­di­gen Men­schen in der Über­zahl sind. Auf der in­di­vi­du­el­len Ebe­ne je­doch ist die An­ge­le­gen­heit deut­lich ver­zwick­ter. Wenn wir als In­di­vi­du­en über­le­ben wol­len, müs­sen wir ler­nen, mit Herz und Ver­stand zu ver­trau­en. Die­se Form von Ver­trau­en, die ich als ge­mä­ßig­tes Ver­trau­en be­zeich­ne, ent­wi­ckelt sich nicht von selbst, son­dern ver­langt von uns, dass wir uns stets die rich­ti­gen Fra­gen stel­len.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
11
Zeichen:
39.442
Nachdrucknummer:
200909076
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben