So werden Sie CEO

TOPMANAGEMENT:

HBM März 2009

Ge­ra­de hat Ihr Chef Ih­nen mit­ge­teilt, dass die Ent­schei­dung fest­ste­he. Sie sind der Aus­er­wähl­te - sein Nach­fol­ger als nächs­ter CEO des Un­ter­neh­mens! Vor­erst wer­de aber noch nichts schrift­lich fest­ge­hal­ten, er­klärt er. Eine zu frü­he öf­fent-li­che An­kün­di­gung könn­te an­de­re Füh­rungs­kräf­te über­ra­schen, die auf den Job aus sei­en, und zur Kün­di­gung be­we­gen. Und - noch wich­ti­ger - wenn die An­kün­di­gung zu früh käme, be­trach­te man ihn selbst schon als aus­ran­giert. Und es könn­te auch Ver­wir­rung hin­sicht­lich der Fra­ge ent­ste­hen, wer denn nun wirk­lich Chef des Un­ter­neh­mens sei.
Lä­chelnd ver­si­chert Ih­nen der Vor­ge­setz­te: „Ich bin si­cher, dass al­les gut geht, wenn Sie ein­fach wie bis­her Ih­ren Job ma­chen. Die­ser Wech­sel wird lau­fen wie ge­schmiert!“ Sie ver­las­sen sein Büro mit stolz­ge­schwell­ter Brust. Ihr Auf­stieg in die Chef­e­ta­ge, so glau­ben Sie, ist jetzt nur noch eine Fra­ge der Zeit.
Seit 31 Jah­ren ar­bei­te ich nun als Coach für Füh­rungs­kräf­te und habe in die­ser Zeit eine er­staun­lich große An­zahl die­ser „zu­künf­ti­gen CEOs“ ken­nen­ge­lernt. Die Be­tref­fen­den hat­ten ein Ge­spräch wie das eben be­schrie­be­ne er­lebt, den Pos­ten dann aber doch nicht be­kom­men. In ei­nem der Un­ter­neh­men, für die ich be­ra­tend tä­tig war, glaub­ten gleich drei Füh­rungs­kräf­te, die­se Zu­sa­ge aus dem Mund ih­res Chefs ge­hört zu ha­ben. Und je­der von ih­nen war si­cher, dass er oder sie künf­tig an der Spit­ze des Un­ter­neh­mens ste­hen wür­de. Dann kam die böse Über­ra­schung! Der­je­ni­ge, der dann wirk­lich CEO wur­de, er­zähl­te mir spä­ter, er sei scho­ckiert dar­über ge­we­sen, dass alle Kan­di­da­ten ge­glaubt hat­ten, den Job be­reits in der Ta­sche zu ha­ben.
Meis­tens ent­ste­hen sol­che Miss­ver­ständ­nis­se nicht, weil je­mand ge­lo­gen hat. Die Chefs wol­len den po­ten­zi­el­len Nach­fol­gern le­dig­lich eine Bot­schaft über­mit­teln, die ih­ren Ehr­geiz an­sta­chelt. Sie sind aber der An­sicht, nichts ver­spro­chen zu ha­ben. Die po­ten­zi­el­len Nach­fol­ger hö­ren oft das, was sie gern hö­ren möch­ten, und glau­ben auf­rich­tig dar­an, dass ihre Er­nen­nung zum neu­en CEO be­reits be­schlos­se­ne Sa­che sei.
Tat­säch­lich ist eine Nach­fol­ge aber nie eine si­che­re Sa­che, nicht ein­mal dann, wenn eine Füh­rungs­kraft von ei­nem be­geis­ter­ten Chef un­ter­stützt wird. Beim letz­ten Schritt auf dem Weg in die Chef­e­ta­ge tau­chen bis­wei­len un­er­war­tet Stol­per­stei­ne auf (sie­he auch Kas­ten Sei­te 48). Ehr­gei­zi­ge Kan­di­da­ten für den Pos­ten des CEOs müs­sen fest­stel­len, dass Mit­be­wer­ber sie aus dem Feld ge­schla­gen oder gleich ganz aus der Fir­ma ge­drängt ha­ben. In den meis­ten der von mir be­ob­ach­te­ten Fäl­le ge­sch­ah dies, weil es Pro­ble­me zwi­schen dem po­ten­zi­el­len Nach­fol­ger und ei­nem oder meh­re­ren Be­tei­lig­ten ge­ge­ben hat­te.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
10
Zeichen:
38.376
Nachdrucknummer:
200903044
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben