Manager müssen Treuhänder sein

FAMILIENUNTERNEHMEN:

HBM August 2008

Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men gal­ten in der Be­trie­bs­wirt­schafts­leh­re lan­ge als rück­stän­dig, als not­wen­di­ger, aber ei­gent­lich läs­ti­ger Zwi­schen­schritt hin zur ma­na­ger­ge­führ­ten Pu­bli­kums­ge­sell­schaft. Die­ses Bild scheint sich all­mäh­lich zu wan­deln. Wor­an liegt das?
May Eine Rei­he von Stu­di­en aus den ver­gan­ge­nen Jah­ren be­legt ganz klar: Kon­zer­ne, die un­ter dem do­mi­nie­ren­den Ein­fluss ei­ner Fa­mi­lie ste­hen, sind lang­fris­tig er­folg­rei­cher als sol­che im Streu­be­sitz. Die bei­den ame­ri­ka­ni­schen Öko­no­men Ro­nald C. An­der­son und Da­vid M. Reeb ha­ben dies erst­mals 2003 für US-Un­ter­neh­men im Standard&Poor's-In­dex ge­zeigt. Seit­dem ha­ben Wis­sen­schaft­ler die­ses Phä­no­men auch für an­de­re wich­ti­ge Bör­sen­in­di­zes auf der gan­zen Welt be­stä­ti­gen kön­nen.
Da­mit scheint die The­se von Har­vard-Pro­fes­sor Al­fred Chand­ler wi­der­legt, dem be­rühm­ten Be­grün­der der Dis­zi­plin Wirt­schafts­ge­schich­te. Er be­haup­te­te, der enor­me wirt­schaft­li­che Auf­stieg der west­li­chen In­dus­trie­na­tio­nen sei erst mög­lich ge­wor­den, weil Ende des 19., An­fang des 20. Jahr­hun­derts die Macht der Fa­mi­li­en ge­bro­chen wor­den sei und die Klas­se der mo­der­nen, an­ge­stell­ten Ma­na­ger die Herr­schaft über­nah­men.
Wie er­klä­ren Sie denn den über­ra­schen­den Er­folg der Fa­mi­li­en­un­ter­neh­men im Ver­gleich zu den Pu­bli­kums­ge­sell­schaf­ten?
May Wir be­fin­den uns ge­ra­de in ei­nem ge­wal­ti­gen Neu­be­wer­tungs­pro­zess. Do­mi­nan­te In­ha­ber wur­den lan­ge als hin­der­lich für den Un­ter­neh­mens­er­folg an­ge­se­hen. Jetzt end­lich ler­nen wir: Das Ge­gen­teil ist der Fall. Fa­mi­li­e­nei­gen­tü­mer ste­hen für eine kon­zen­trier­te In­ha­ber­schaft. Sie wis­sen in den er­folg­rei­chen Un­ter­neh­men, was sie mit ih­ren Fir­men er­rei­chen wol­len. Sie ha­ben eine Vi­si­on. So hat­te etwa Heinz Han­kam­mer, der Grün­der der Bri­ta GmbH, ein kla­res Ziel - er woll­te mit sei­nen Was­ser­fil­tern in je­dem Haus­halt der Welt ver­tre­ten sein.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
13.286
Nachdrucknummer:
200808012
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben