„Nach­voll­zieh­ba­re Überlegungen“

MANAGERHAFTUNG:

HBM Juli 2008

Müs­sen Ma­na­ger in Zu­kunft stän­dig fürch­ten, für Fehl­ent­schei­dun­gen von ih­ren ei­ge­nen Un­ter­neh­men ver­klagt zu wer­den?
GRAU­MANN Das Ri­si­ko ist enorm ge­stie­gen. Die All­ge­mei­ne Hy­po­the­ken­bank Rhein­bo­den ver­klag­te etwa fünf Ge­schäfts­lei­tungs­mit­glie­der we­gen ver­lus­t­rei­cher Zins­ge­schäf­te. Und die West­deut­sche Lan­des­bank ver­zich­te­te erst im letz­ten Au­gen­blick auf eine Kla­ge ge­gen acht ehe­ma­li­ge Ge­schäfts­lei­ter, de­nen sie man­geln­de Sorg­falt bei der Kre­dit­ver­ga­be vor­warf. So­gar der Vor­stand der Daim­ler­Chrys­ler AG sah sich auf der Haupt­ver­samm­lung im April 2006 dem Vor­wurf aus­ge­setzt, er hät­te die er­for­der­li­che Sorg­falt ver­mis­sen las­sen, als er sich für eine Fort­füh­rung der ver­lus­t­rei­chen Smart-Pro­duk­ti­on ent­schied.
Wer ist be­son­ders be­trof­fen?
GRAU­MANN Bis vor ei­ni­ger Zeit wa­ren es vor al­lem die Ge­schäfts­lei­ter klei­ner und mitt­ler­er Un­ter­neh­men. Mein Kol­le­ge, der Rechts­an­walt Pro­fes­sor Hol­ger Lin­der­haus, hat alle bis­he­ri­gen Fäl­le un­ter­sucht und er­heb­li­che Ri­si­ken iden­ti­fi­ziert. So kam zum Bei­spiel den Ge­schäfts­füh­rer ei­ner GmbH, die bun­des­weit Akut- und Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­kli­ni­ken be­treibt, der schlecht vor­be­rei­te­te Zu­kauf ei­ner ver­lust­brin­gen­den Kli­nik teu­er zu ste­hen. Weil er auf eine um­fas­sen­de Über­prü­fung der be­trie­bs­wirt­schaft­li­chen Da­ten der Kli­nik und eine rea­lis­ti­sche Pro­gno­se des Um­satz- und Ge­winn­po­ten­zi­als aus dem Er­werb ver­zich­tet hat­te, ist er nun mit ei­nem Scha­den­ser­satz­an­spruch von fast drei Mil­lio­nen Euro kon­fron­tiert. Zwei Ge­schäfts­lei­ter ei­ner Ge­nos­sen­schafts­bank wur­den von ih­rer Ge­sell­schaft für Aus­fäl­le aus Kre­di­ten­ga­ge­ments in An­spruch ge­nom­men. Und ei­ner GmbH-Ge­schäfts­füh­re­rin wur­de vor­ge­wor­fen, nicht recht­zei­tig auf die man­geln­de Aus­las­tung von Fer­ti­gungs­ka­pa­zi­tä­ten rea­giert zu ha­ben.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
9.449
Nachdrucknummer:
200807018
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben