Optimistisch aus Prinzip

CEO-GESPRÄCH:

HBM November 2007

Wer gibt die stra­te­gi­sche Rich­tung für Ama­zon vor? Ganz am An­fang gab es nur Sie, Sie fuh­ren im Auto von New York nach Se­att­le und ent­war­fen alle Plä­ne. Ma­chen Sie das im­mer noch so?
Be­zos Um Him­mels wil­len, nein. Wir ha­ben ein so­ge­nann­tes S-Team - S steht für „se­ni­or“ -, das die ak­tu­el­len Ak­ti­vi­tä­ten im Un­ter­neh­men über­wacht und sich mit stra­te­gi­schen Fra­gen be­fasst. Die­se Ar­beits­grup­pe trifft sich je­den Diens­tag für vier Stun­den. Ein- oder zwei­mal im Jahr setzt sich das Team für zwei Tage zu­sam­men und son­diert ver­schie­de­ne Plä­ne. Vor­her wer­den den Mit­glie­dern Auf­ga­ben zu­ge­wie­sen. Vie­le der bei die­sen Tref­fen be­spro­che­nen Fra­gen sind nicht be­son­ders dring­lich - wir ha­ben für ihre Be­ant­wor­tung noch ein paar Jah­re Zeit und kön­nen aus­führ­lich dar­über nach­den­ken und dis­ku­tie­ren. Am Ende müs­sen wir, falls es sich um große Vor­ha­ben han­delt, nur zwei oder drei von ih­nen aus­wäh­len und hof­fen, dass wir da­mit rich­tig lie­gen.
Ent­schei­dend ist, dass die­ser Pro­zess in al­len Un­ter­neh­mens­tei­len statt­fin­det, nicht nur an der Spit­ze. Der Lei­ter des Pro­gramms „Ful­fill­ment by Ama­zon“ stellt si­cher, dass die Stra­te­gie­ent­wick­lung in die­sem Ge­schäft auf ähn­li­chem Weg ver­läuft. Bei die­sem An­ge­bot han­delt es sich um einen We­bser­vice, mit des­sen Hil­fe an­de­re Per­so­nen un­ser Ful­fill­ment-Cen­ter-Netz­werk zur Ab­wick­lung, Aus­lie­fe­rung und Ab­rech­nung von Wa­ren­be­stel­lun­gen über das In­ter­net für ihre ei­ge­nen Ge­schäf­te nut­zen kön­nen.
Die­ser Pro­zess fin­det über­all im klei­ne­ren oder grö­ße­ren Rah­men statt. Und das Wich­tigs­te an der gan­zen Sa­che ist: Al­les steht im Zei­chen ei­ner be­stimm­ten Un­ter­neh­mens­kul­tur. Der Com­pu­ter­wis­sen­schaft­ler Alan Kay sag­te ein­mal: „Die Per­spek­ti­ve ist 80 Punk­te in ei­nem In­tel­li­genz­test wert.“ Ein Teil un­se­res stra­te­gi­schen Kön­nens stammt da­her.
Wie wür­den Sie die­se Kul­tur be­schrei­ben?
Be­zos Zu­nächst ein­mal sind wir be­reit, so lan­ge zu war­ten, bis aus ei­ner Aus­saat Bäu­me wer­den. Auf die­sen Aspekt un­se­rer Or­ga­ni­sa­ti­ons­kul­tur bin ich sehr stolz, weil ich ihn für eher sel­ten hal­te. Wir fra­gen uns nicht dau­ernd, was im nächs­ten Quar­tal pas­siert, wir schau­en nicht stän­dig auf un­se­re Au­ßen­wir­kung und tun auch nicht all die an­de­ren Din­ge, die es man­chen bör­sen­no­tier­ten Un­ter­neh­men sehr schwer ma­chen, die rich­ti­ge Stra­te­gie zu ver­fol­gen.
Wis­sen Sie beim Säen, dass es sich bei­spiels­wei­se um eine Ei­chel han­delt und dar­aus eine Ei­che wer­den wird? Ha­ben Sie eine kla­re Vor­stel­lung da­von, wie eine Idee am Ende aus­se­hen wird? Oder kris­tal­li­siert sich das erst all­mäh­lich her­aus?
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
13
Zeichen:
38.462
Nachdrucknummer:
200711022
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben