Ein­ge­schränk­ter Blick

RISIKOMANAGEMENT:

HBM November 2007

Vor Kur­z­em ha­ben wir einen Work­shop mit Ge­schäfts­lei­tern ei­nes mit­tel­stän­di­schen Schwei­zer Werk­zeug­bau­ers durch­ge­führt. Wir ba­ten die Ma­na­ger, uns Ri­si­ken zu nen­nen, die das ge­sam­te Un­ter­neh­men be­tref­fen. Wäh­rend des drei­stün­di­gen Tref­fens tru­gen die Füh­rungs­kräf­te eine Lis­te von 32 Punk­ten zu­sam­men. An­schlie­ßend be­wer­te­ten sie die Ri­si­ken nach Scha­dens­aus­maß und Ein­tritts­wahr­schein­lich­keit und ka­te­go­ri­sier­ten sie ent­spre­chend ih­ren Ur­sa­chen nach in­ter­nen und ex­ter­nen Ge­fah­ren. Das Er­geb­nis: Die Ma­na­ger ka­men ge­ra­de ein­mal auf zwölf in­ter­ne Ri­si­ken. Auch die Be­wer­tung der Ge­fah­ren zeig­te, dass sie eher auf ex­ter­ne Be­dro­hun­gen ach­te­ten - von den 20 wich­tigs­ten Ri­si­ken hat­ten nur fünf in­ter­ne Ur­sa­chen.
Die­ser Tun­nelblick von Füh­rungs­kräf­ten ist kein Ein­zel­fall. Das be­le­gen un­se­re Pro­jek­te mit 25 Schwei­zer Fir­men, die wir bei der Ein­füh­rung ei­nes Ri­si­ko­ma­na­ge­ment­sys­tems in­ten­siv be­glei­tet ha­ben. Es han­del­te sich um Mit­tel­ständ­ler aus den un­ter­schied­lichs­ten Bran­chen, von Kon­sum­gü­ter­her­stel­lern über Ener­gie­ver­sor­ger bis zu Phar­ma­fir­men.
Bei den Dis­kus­sio­nen über dro­hen­de Ge­fah­ren zeig­te sich durch­weg das glei­che Mus­ter: Die Ma­na­ger dach­ten zu­erst an neue Kon­kur­ren­ten aus Bil­lig­lohn­län­dern oder stei­gen­de Roh­stoff­prei­se statt an Din­ge aus ih­rem ei­ge­nen Ein­fluss­be­reich wie Schwä­chen bei der Stra­te­gieum­set­zung oder eine un­ge­nü­gen­de Kos­ten­trans­pa­renz durch schlech­tes Con­trol­ling. Wir ha­ben da­her ge­mein­sam mit den Ma­na­gern eine Vor­ge­hens­wei­se ent­wi­ckelt, wie sie sich in­ter­nen Ri­si­ken stel­len und die­se bei der Stra­te­gie­ent­wick­lung be­rück­sich­ti­gen kön­nen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
12.081
Nachdrucknummer:
200711008
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben