Mut und Geduld

HBM November 2007

Jeff Be­zos zeich­nen vie­le gute Füh­rungs­ei­gen­schaf­ten aus. Der 43-jäh­ri­ge Ama­zon-Grün­der geht Pro­ble­me ana­ly­tisch an und ist ein her­aus­ra­gen­der stra­te­gi­scher Den­ker. Er ist mu­tig, nicht nur weil er den Schritt zum Un­ter­neh­mer ge­wagt hat, son­dern ge­ra­de weil er als Top­ma­na­ger sei­ne Ex­pe­ri­men­tier­freu­de nicht ver­lo­ren hat. Ama­zon ist heu­te das größ­te In­ter­net­han­dels­haus der Welt und eine wah­re In­no­va­ti­ons­schmie­de. Das liegt auch an der of­fe­nen Ar­beit­sat­mo­sphä­re und ei­ner Kul­tur, in der nicht ge­fragt wird „Wa­rum sol­len wir das ma­chen?“, son­dern „Wa­rum nicht?“.
Zwei Ei­gen­schaf­ten im­po­nie­ren ganz be­son­ders. Zum einen Be­zos' Kon­se­quenz, ei­ner Stra­te­gie treu zu blei­ben. So hat er Ama­zon auf ul­ti­ma­ti­ve Kun­de­n­ori­en­tie­rung ge­trimmt. Neue Mit­ar­bei­ter wer­den zu­nächst im Kun­den­dienst ein­ge­setzt. Je­der Kol­le­ge, auch ein Top­ma­na­ger, muss alle zwei Jah­re für zwei Tage ins Call­cen­ter. Jede Neue­rung im Un­ter­neh­men wird gründ­lich auf ih­ren Nut­zen für die Kun­den hin über­prüft.
Zum an­de­ren ist es Be­zos' Ge­duld, Ide­en Zeit zu ge­ben, da­mit aus ih­nen ech­te In­no­va­tio­nen wer­den. Er denkt nicht in Quar­ta­len, son­dern viel lang­fris­ti­ger. Denn, so der viel­fa­che Mil­li­ar­där: „Es dau­ert fünf bis sie­ben Jah­re, bis neue Vor­ha­ben fi­nan­zi­el­le Früch­te be­sche­ren.“ Un­ser CEO-Ge­spräch mit Jeff Be­zos le­sen Sie ab Sei­te 22.
Ge­duld gilt auch bei Ver­hand­lun­gen als obers­te Tu­gend. Vie­le Deals schei­tern den­noch, weil die Po­si­tio­nen der Ge­sprächs­part­ner un­ver­ein­bar sind. In die­sen schein­bar aus­sichts­lo­sen Si­tua­tio­nen nicht zu früh auf­zu­ge­ben, das ra­ten un­se­re Au­to­ren De­e­pak Mal­hotra und Max Ba­zer­man. Die bei­den Ver­hand­lungs­ex­per­ten von der Har­vard Busi­ness School ha­ben eine neue Me­tho­de ent­wi­ckelt. Mit ein we­nig de­tek­ti­vi­schem Spür­sinn fin­den Sie mit dem „In­ves­ti­ga­ti­ve Ne­go­tia­ting“ her­aus, was Ihr Ge­gen­über will, und kom­men so zu ei­nem gu­ten Ver­trags­ab­schluss. Un­ser Bei­trag „Cle­ver ver­han­deln“ be­ginnt auf Sei­te 36.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
2.100
Nachdrucknummer:
200711005
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben