Was bleibt

HBM Oktober 2007

Wenn - ver­ein­facht ge­sagt - in Wäl­dern pro Jahr nur so vie­le Bäu­me ge­schla­gen wer­den, wie im sel­ben Zeit­raum nach­wach­sen kön­nen, spricht man von „nach­hal­ti­ger Forst­wirt­schaft“. Und zwar nicht etwa, weil der Wald­be­sit­zer, der so han­delt, ein aus­ge­wie­se­ner Um­welt­schüt­zer wäre, son­dern weil er - als klu­ger Öko­nom - sei­ne Ge­schäfts­grund­la­ge be­wah­ren möch­te. Wenn Un­ter­neh­men über Jah­re, Jahr­zehn­te oder gar Jahr­hun­der­te er­folg­reich sind, dann ist das „nach­hal­ti­ge Un­ter­neh­mens­füh­rung“.
Was aber macht lang­fris­ti­gen Er­folg aus? Wa­rum ent­wi­ckeln sich man­che Un­ter­neh­men über sehr lan­ge Zeiträu­me hin­weg au­ßer­ge­wöhn­lich gut, wäh­rend an­de­re schon nach we­ni­gen Jah­ren zu­grun­de ge­hen? Wie be­haup­ten sich her­aus­ra­gen­de Ma­na­ger über Jahr­zehn­te an der Spit­ze von Un­ter­neh­men, wäh­rend an­de­re schon an der ers­ten Kri­se schei­tern? Ant­wor­ten auf die­se und an­de­re Fra­gen ge­ben Ih­nen die Au­to­ren un­se­rer Spe­zi­al­aus­ga­be.
Wie etwa Chris­ti­an Stad­ler. Der Wis­sen­schaft­ler der Uni­ver­si­tät Inns­bruck hat mit­hil­fe ei­nes Teams von For­schern Eu­ro­pas äl­tes­te und bes­te Kon­zer­ne ge­nau un­ter­sucht. Die Ex­per­ten ver­g­li­chen die­se Cham­pi­ons mit an­de­ren so­li­den, aber eben nicht ganz so gu­ten Un­ter­neh­men der­sel­ben Bran­chen. Das Er­geb­nis: Die Sie­ger­fir­men zeich­nen sich un­ter an­de­rem da­durch aus, dass Ef­fi­zi­enz vor In­no­va­ti­on ran­giert. Für die Spit­zen­un­ter­neh­men war es also stets wich­ti­ger, be­ste­hen­de Ge­schäfts­fel­der und Fä­hig­kei­ten zu op­ti­mie­ren als stän­dig neue zu er­schlie­ßen. Mehr über „Die vier Prin­zi­pi­en für dau­er­haf­ten Er­folg“ le­sen Sie ab Sei­te 10.
Für nach­hal­ti­gen Er­folg müs­sen Ma­na­ger ih­rer­seits lang­fris­tig Höchst­leis­tun­gen brin­gen. Wie das geht, be­schreibt Ro­bert Ste­ven Kaplan. Der lang­jäh­ri­ge Vice Chair­man von Gold­man Sachs hat einen Test ent­wi­ckelt, der Ih­nen beim Check-up Ih­rer Lea­der­ship-Fä­hig­kei­ten hilft. Prü­fen Sie sich selbst in „Spieg­lein, Spieg­lein an der Wand“ (ab Sei­te 94).
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
2.073
Nachdrucknummer:
200710003
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben