Stärken und Schwächen deutscher Manager

EXKLUSIVSTUDIE:

HBM August 2007

Der 13. No­vem­ber 2006 war für vie­le In­ves­to­ren ein gu­ter Tag. René Ober­mann wur­de an die­sem Mon­tag zum Vor­stands­vor­sit­zen­den der Deut­schen Te­le­kom be­ru­fen - und der Ak­ti­en­kurs des Un­ter­neh­mens stieg so­fort um 3,2 Pro­zent. Ober­mann re­prä­sen­tiert of­fen­sicht­lich die Sor­te Top­ma­na­ger, die In­ves­to­ren wie dem ame­ri­ka­ni­schen Be­tei­li­gungs­un­ter­neh­men Black­sto­ne gut ge­fal­len. Er be­sitzt lang­jäh­ri­ge Bran­chen­er­fah­rung, hat mit dem Han­dels­un­ter­neh­men ABC Te­le­kom be­reits ein ei­ge­nes Un­ter­neh­men auf­ge­baut, er­folg­reich ver­kauft und auf die­se Wei­se schon früh mit In­ves­to­ren ver­han­delt. Au­ßer­dem kann er stra­te­gi­sche Er­fol­ge vor­wei­sen.
Vie­len deut­schen Ma­na­gern feh­len die­se Qua­li­tä­ten. Die­sen Schluss las­sen 20 qua­li­ta­ti­ve In­ter­views un­ter in­sti­tu­tio­nel­len An­le­gern und Pri­va­te-Equi­ty-Ge­sell­schaf­ten an den Fi­nanz­plät­zen Lon­don und Frank­furt zu. Die be­frag­ten In­ves­to­ren ver­wal­ten je­weils zwi­schen zwei und drei Mil­li­ar­den Euro und sind ins­ge­samt für 55 Mil­li­ar­den Euro In­ves­ti­ti­ons­s­um­me ver­ant­wort­lich. Sie ha­ben das Geld in große und mit­tel­stän­di­sche eu­ro­päi­schen Un­ter­neh­men in­ves­tiert.
Nicht nur das Ma­na­ge­ment wird mit neu­en Her­aus­for­de­run­gen im Um­gang mit Be­tei­li­gungs­ge­sell­schaf­ten kon­fron­tiert. Auch die In­ves­to­ren selbst müs­sen er­ken­nen, dass die Zeit der Schnäpp­chen im Be­tei­li­gungs­ge­schäft vor­bei ist. Um ihre er­hoff­te Net­to­ka­pi­tal­ren­di­te von durch­schnitt­lich 30 Pro­zent jähr­lich zu er­wirt­schaf­ten, ach­ten sie zu­neh­mend auf die Qua­li­fi­ka­ti­on des Top­ma­na­ge­ments und drän­gen bei Feh­lern auf einen Aus­tausch.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
13.997
Nachdrucknummer:
200708044
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben