Der beste Schutz für Unternehmen

RISIKOMANAGEMENT:

HBM Juni 2007

Das The­ma Ri­si­ko­ma­na­ge­ment ist für Un­ter­neh­men zu­neh­mend von Be­deu­tung. Im­mer mehr re­gu­la­to­ri­sche Vor­schrif­ten tra­gen dazu bei, den Druck auf die Fir­men zu er­hö­hen, wie der Sar­ba­nes Ox­ley Act (SOX) in den USA, das Ge­setz zur Kon­trol­le und Trans­pa­renz im Un­ter­neh­mens­be­reich (Kon­TraG) in Deutsch­land, der Ar­ti­kel 663b des Schwei­zer Ob­li­ga­tio­nen­rechts, das Re­gel­werk ONR 49000 ff. in Ös­ter­reich und die neue in­ter­na­tio­na­le Norm ISO 25700, an der der­zeit ge­ar­bei­tet wird.
Eine Um­fra­ge der Be­ra­tungs­fir­ma Ma­zars un­ter 8 der 16 an der New York Stock Ex­change no­tier­ten deut­schen Un­ter­neh­men zeig­te al­ler­dings, dass der Auf­wand, der zur Ein­hal­tung der SOX-Vor­schrif­ten be­trie­ben wer­den muss, sehr groß ist. Sie­ben der acht be­frag­ten Un­ter­neh­men mein­ten, dass Auf­wand und Nut­zen in ei­nem un­güns­ti­gen Ver­hält­nis ste­hen. Eben­so gab die­se Grup­pe an, dass der Auf­wand der Im­ple­men­tie­rung hö­her war als er­war­tet. In 50 Pro­zent der Fäl­le wa­ren über tau­send Per­so­nen bei SOX-Pro­jek­ten in­vol­viert.
Vor die­sem Hin­ter­grund zö­gern vie­le Un­ter­neh­men, Ri­si­ko­ma­na­ge­ment­sys­te­me zu im­ple­men­tie­ren. Sie fürch­ten, dass um­fang­rei­che quan­ti­ta­ti­ve Da­te­ner­he­bun­gen, die An­schaf­fung von Spe­zi­al­soft­wa­re und das Ein­rich­ten von Stab­s­stel­len not­wen­dig wer­den und dass die­ser Auf­wand nicht in Re­la­ti­on zu dem Nut­zen steht, wel­cher mit dem Ri­si­ko­ma­na­ge­ment er­reicht wer­den soll. Die Un­ter­neh­men möch­ten kei­ne wei­te­ren Was­ser­köp­fe in der Ver­wal­tung schaf­fen.
Des­halb stel­len sich Ma­na­gern die fol­gen­den Fra­gen:
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
13.897
Nachdrucknummer:
200706010
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben