Imitieren statt innovieren

INNOVATION:

HBM Mai 2007

Vie­le Un­ter­neh­men wie zum Bei­spiel Al­ta­na, Goo­dye­ar und Thys­sen­Krupp wer­ben mit ih­rer In­no­va­ti­ons­fä­hig­keit. Der Bau­stoff­her­stel­ler La­far­ge Dach­sys­te­me geht so­gar so weit, In­no­va­ti­on zum wich­tigs­ten Ele­ment der Stra­te­gie zu er­klä­ren: „In­no­va­tio­nen gel­ten heu­te un­be­strit­ten als Schlüs­sel­fak­tor für den Er­folg ei­nes Un­ter­neh­mens.“ Etwa zwei Drit­tel der Ma­na­ger glau­ben an die­sen Zu­sam­men­hang. Doch stimmt er?
Die Ant­wort lau­tet: nein. In vie­len Fäl­len gilt ge­nau das Ge­gen­teil. Nicht In­no­va­ti­on, son­dern An­pas­sung an Markt­ver­än­de­run­gen ist der Schlüs­sel zum Er­folg. Wir ha­ben 285 Top­ma­na­ger be­fragt, um den Ein­fluss der bei­den Stra­te­gi­en auf ver­schie­de­ne Aspek­te des Un­ter­neh­mens­er­folgs zu ana­ly­sie­ren. Die Ma­na­ger soll­ten An­ga­ben zu den Be­rei­chen Dy­na­mik und Kom­ple­xi­tät des Mark­tum­felds, Früh­er­ken­nungs­fä­hig­kei­ten, Kom­pe­ten­zen und Res­sour­cen, Schutz vor Imi­ta­ti­on so­wie stra­te­gi­sche Aus­rich­tung ma­chen. Wir ba­ten die Füh­rungs­kräf­te, ein­zu­ord­nen, wie aus­ge­prägt in ih­rem Un­ter­neh­men die Stra­te­gie der rei­nen An­pas­sung ist oder wie sehr sie ver­su­chen, ihr Mark­tum­feld ak­tiv zu be­ein­flus­sen. Knapp hun­dert der be­frag­ten Ma­na­ger ar­bei­te­ten als Lei­ter des Con­trol­lings, Mar­ke­tings oder der Un­ter­neh­men­s­ent­wick­lung. Wir kon­zen­trier­ten uns auf deut­sche Un­ter­neh­men des pro­du­zie­ren­den Ge­wer­bes.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
9.683
Nachdrucknummer:
200705008
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben