Die Elite des Königs

GESPRÄCH:

HBM November 2005

Die Sti­pen­dia­ten des Ma­xi­mi­lia­neums be­kom­men an­ders als bei an­de­ren För­der­pro­gram­men für Be­gab­te kein Geld, son­dern freie Kost und Lo­gis. Ist das nicht ein Ana­chro­nis­mus?
Beis­ser Deutsch­land ist er­staun­li­cher­wei­se fast das ein­zi­ge Land un­ter den großen In­dus­trie­na­tio­nen, das Eli­ten nicht zu Ge­mein­schaf­ten zu­sam­men­führt. Den­ken Sie etwa an Ox­ford und Cam­bridge, dort gibt es Col­le­ges, an de­nen viel­leicht 200, 300 hand­ver­le­se­ne Stu­den­ten stu­die­ren. Sie le­ben dort ge­mein­sam, trei­ben mit­ein­an­der Sport und ler­nen von­ein­an­der. Die Stu­die­ren­den ha­ben so die Mög­lich­keit, au­ßer­halb des El­tern­hau­ses neue Er­fah­run­gen zu sam­meln und sich ge­gen­sei­tig zu be­fruch­ten. In Frank­reich, an den Gran­des Écoles, oder in den USA, die das eng­li­sche Vor­bild über­nom­men ha­ben, ist es eben­so. Die­ses ge­mein­sa­me Le­ben und Ler­nen ist sehr wich­tig für die Per­sön­lich­keits­bil­dung. Sie müs­sen schon in ei­ner Ein­rich­tung wie dem Ma­xi­mi­lia­ne­um woh­nen, um zu be­grei­fen, wozu die­se In­sti­tu­ti­on da ist.
Bei Ih­nen gibt es so­gar Putz­frau­en für die Zim­mer. För­dert das nicht eine „Ho­tel-Mama-Ein­stel­lung“, statt die Per­sön­lich­keits­bil­dung zu stär­ken?
Beis­ser Die­se Ge­fahr mag be­ste­hen. Die Idee der Stif­tung ist: Hoch­be­gab­te jun­ge Men­schen sol­len die Frei­heit er­hal­ten, sich sor­gen­frei ganz ih­ren Stu­di­en zu wid­men. Wir er­war­ten aber, dass die Sti­pen­dia­ten ih­rer­seits Ver­ant­wor­tung über­neh­men und die­ser In­sti­tu­ti­on, von der sie et­was be­kom­men, auch et­was zu­rück­ge­ben. Wer auf­ge­nom­men wird, soll nicht das Ge­fühl ha­ben, dass ihm hier die ge­bra­te­nen Tau­ben in den Mund flie­gen. Die einen küm­mern sich um die Bi­blio­thek, die an­de­ren um das Com­pu­ter­sys­tem oder sie be­rei­ten die Weih­nachts­fei­er vor. Je­der hat sei­ne Pflich­ten.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
13.464
Nachdrucknummer:
200511026
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben