Wider die Harmonie

HBM Oktober 2005

Der Men­sch hat es gern har­mo­nisch. Es ist ja auch schön, wenn alle gut mit­ein­an­der aus­kom­men. Das gilt na­tür­lich ge­ra­de im Büro: Hier ein Lä­cheln, da ein freund­li­ches Wort und sich bloß nicht im­mer gleich auf­re­gen - da ver­geht der Ar­beits­tag doch gleich viel schnel­ler.
Ma­na­ger wer­den zu­dem nicht müde, die Be­deu­tung gu­ter Zu­sam­men­ar­beit her­vor­zu­he­ben. Wir alle müs­sen, so heißt es, in die­ser kom­ple­xen, glo­ba­li­sier­ten Welt ge­mein­sam an­pa­cken, kul­tu­rel­le Un­ter­schie­de über­win­den und Ent­schei­dun­gen noch zü­gi­ger tref­fen als bis­her. Da­mit das klappt, in­ves­tie­ren Un­ter­neh­men Jahr für Jahr große Sum­men in Schu­lun­gen, zum Bei­spiel um die Team­ar­beit zu för­dern und zu ver­bes­sern.
Das Geld hät­ten sie sich oft spa­ren kön­nen. In den meis­ten Fäl­len, so ana­ly­sie­ren die bei­den Un­ter­neh­mens­be­ra­ter Jo­na­than Hughes und Jeff Weiss, ver­hin­dert nicht un­zu­rei­chen­der Team­geist, son­dern schlech­tes Kon­flikt­ma­na­ge­ment eine bes­se­re Zu­sam­men­ar­beit in und zwi­schen den Ab­tei­lun­gen. Wenn der Ver­trie­bs­mann dem Kol­le­gen im Mar­ke­ting am lie­bs­ten den Kopf ab­rei­ßen möch­te oder der Chef­ein­käu­fer aus der Zen­tra­le den re­gio­na­len Be­schaf­fungs­lei­tern mal wie­der die neu­en Ver­trä­ge mit den Lie­fe­ran­ten um die Oh­ren haut, dann geht es meist nicht um et­was Per­sön­li­ches, son­dern es gibt da­für wich­ti­ge sach­li­che Grün­de. Über­trie­be­ne Har­mo­nie­sucht über­deckt in sol­chen Si­tua­tio­nen leicht die wah­ren Ur­sa­chen.
Hughes und Weiss for­dern da­her, Kon­flik­te be­wusst zu­zu­las­sen und ak­tiv zu ma­na­gen. Erst dann wür­den Un­stim­mig­kei­ten und Feh­ler in der Hier­ar­chie, den Prio­ri­tä­ten oder der Kom­mu­ni­ka­ti­on des Un­ter­neh­mens of­fen zu Tage tre­ten. Die Au­to­ren ana­ly­sie­ren ty­pi­sche Span­nun­gen zwi­schen Mit­ar­bei­tern ei­ner Hier­ar­chie­ebe­ne und zwi­schen Un­ter­ge­be­nen und Vor­ge­setz­ten. Für bei­de Fäl­le zei­gen sie Stra­te­gi­en für den rich­ti­gen Um­gang mit Kon­flik­ten auf. Un­se­re Ti­tel­ge­schich­te „Ge­hen Sie Streit nicht aus dem Weg!“ be­ginnt auf Sei­te 22.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
2.080
Nachdrucknummer:
200510005
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben