Gemeinsam zur perfekten Partnerschaft

KOOPERATIONEN:

HBM September 2005

Als sich die Ma­na­ger der Fast­food-Ket­te Wendy's In­ter­na­tio­nal und des Fleisch­ver­ar­bei­ters Ty­son Foods im De­zem­ber 2003 an einen Tisch setz­ten, um die Grund­la­gen für eine neue Part­ner­schaft zu le­gen, tru­gen bei­de Par­tei­en noch ih­ren Groll aus der Ver­gan­gen­heit im Ge­päck. Die Ver­tre­ter von Wendy's er­in­ner­ten sich nur zu gut an die Kon­flik­te, die sie mit Ty­sons Ma­na­gern ge­habt hat­ten. Erst we­ni­ge Jah­re zu­vor hat­te Wendy's of­fi­zi­ell be­schlos­sen, auf Ty­son als Zu­lie­fe­rer zu ver­zich­ten. Bei Ty­son wie­der­um war die Ver­bit­te­rung groß, dass die bein­har­ten For­de­run­gen von Wendy's re­gel­mä­ßig ver­hin­dert hat­ten, die selbst ge­steck­ten Ge­winn­zie­le zu er­rei­chen.
In der Zwi­schen­zeit hat­te sich ei­ni­ges ge­än­dert, sonst hät­ten sich die bei­den Un­ter­neh­men nicht wie­der an einen Tisch ge­setzt. Zum einen hat­te Wendy's dem ver­än­der­ten Ge­schmack der Ver­brau­cher Rech­nung ge­tra­gen: Huhn spiel­te auf der Spei­se­kar­te nun eine eben­so große Rol­le wie Rind­fleisch. Die Fast­food-Ket­te ver­gab zwar schon um­fang­rei­che Auf­trä­ge an einen Ge­flü­gel­ver­ar­bei­ter, such­te aber noch einen wei­te­ren Zu­lie­fe­rer. Zum an­de­ren hat­te Ty­son den füh­ren­den Rind­fleisch­pro­du­zen­ten IBP über­nom­men, mit dem Wendy's eng zu­sam­men­ar­bei­te­te. Der Pre­si­dent und Chief Ope­ra­ting Of­fi­cer von IBP, Ri­chard Bond, hat­te die­se Po­si­tio­nen auch in dem neu ent­stan­de­nen Un­ter­neh­men inne. Bei Wendy's war man da­her zu­ver­sicht­lich, mit Hil­fe von Bond wie­der gut mit Ty­son zu­sam­men­ar­bei­ten zu kön­nen.
Noch et­was hat­te sich ge­än­dert: Die bei­den Fir­men be­sa­ßen ein neu­es Werk­zeug, das so ge­nann­te Part­ner­schafts­mo­dell, mit dem sie die neue Ge­schäfts­be­zie­hung von An­fang an in das rich­ti­ge Fahr­was­ser len­ken woll­ten. Das Mo­dell war un­ter der Ägi­de des Glo­bal Sup­ply Chain Fo­rum der Ohio State Uni­ver­si­ty ent­stan­den und be­ruh­te auf Er­kennt­nis­sen aus den er­folg­reichs­ten Part­ner­schaf­ten der 15 Mit­glieds­un­ter­neh­men. Das Herz­stück war ein Pro­zess, in des­sen Ver­lauf bei­de Sei­ten ihre Er­war­tun­gen auf­ein­an­der ab­stimm­ten und fest­leg­ten, wel­cher Grad der Ko­ope­ra­ti­on für ihre Part­ner­schaft am pro­duk­tivs­ten wäre.

Wir wer­den Ih­nen im Fol­gen­den die­ses Werk­zeug vor­stel­len. Wir er­läu­tern, wie zwei Un­ter­neh­men in nur ein­ein­halb Ta­gen Klar­heit über ihre je­wei­li­gen Mo­ti­ve ge­win­nen, wie sie die Rah­men­be­din­gun­gen prü­fen, ob sie eine Part­ner­schaft för­dern oder hem­men, und wie sie kon­kret ent­schei­den kön­nen, wel­che An­for­de­run­gen wel­che Sei­te auf wel­chem Ni­veau zu er­fül­len hat (sie­he Kas­ten Sei­te 27). Das Mo­dell hat sich bei Wendy's eben­so wie bei dut­zen­den an­de­rer Part­ner­schaf­ten be­währt. Es schafft schnell das not­wen­di­ge ge­gen­sei­ti­ge Ver­ständ­nis, sorgt für En­ga­ge­ment und sieht dar­über hin­aus Mög­lich­kei­ten der Er­folgs­kon­trol­le vor.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
12
Zeichen:
37.240
Nachdrucknummer:
200509024
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben