Schneller und besser kalkulieren

CONTROLLING:

HBM Mai 2005

In der Theo­rie scheint die Pro­zess­kos­ten­rech­nung (Ac­ti­vi­ty-Ba­sed Costing, ABC) ein aus­ge­zeich­ne­tes In­stru­ment zu sein, um die knap­pen Res­sour­cen ei­nes Un­ter­neh­mens op­ti­mal zu ma­na­gen. Vie­le Füh­rungs­kräf­te ha­ben ver­sucht, sie in ih­ren Un­ter­neh­men in grö­ße­rem Um­fang zu im­ple­men­tie­ren, Doch auf Grund stei­gen­der Kos­ten und ver­är­ger­ter Mit­ar­bei­ter ha­ben et­li­che wie­der Ab­stand ge­nom­men. Vie­le ka­pi­tu­lier­ten vor der Kom­ple­xi­tät ih­rer Pro­zes­se, die Um­set­zung dau­er­te zu lan­ge, und die Ent­wick­lung und die Pfle­ge des Sys­tems er­wie­sen sich als zu teu­er.
Aber viel­leicht soll­ten Sie noch ein­mal einen Ver­such wa­gen. In die­sem Bei­trag zei­gen wir Ih­nen, wie Sie die Pro­ble­me der her­kömm­li­chen Pro­zess­kos­ten­rech­nung ver­mei­den kön­nen.
Der neue An­satz, den wir auf den fol­gen­den Sei­ten be­schrei­ben, um­geht die Schwie­rig­kei­ten, die tra­di­tio­nell mit der Im­ple­men­tie­rung groß an­ge­leg­ter ABC-Sys­te­me ver­bun­den sind, denn er ba­siert auf den Ein­schät­zun­gen sach­kun­di­ger Ma­na­ger statt auf Mit­ar­bei­ter­be­fra­gun­gen. Au­ßer­dem gibt er Füh­rungs­kräf­ten ein weit fle­xible­res Kos­ten­mo­dell an die Hand, mit dem sie die Kom­ple­xi­tät ih­rer Ar­beits­vor­gän­ge er­fas­sen kön­nen.
ABC schwer ge­macht
Die Wur­zeln der Pro­ble­ma­tik der Pro­zess­kos­ten­rech­nung lie­gen in der her­kömm­li­chen Vor­ge­hens­wei­se. Neh­men wir an, Sie ana­ly­sie­ren eine Kun­den­ser­vice-Ab­tei­lung, die im We­sent­li­chen drei Tä­tig­kei­ten aus­übt: Sie führt Kun­den­auf­trä­ge aus, be­ar­bei­tet An­fra­gen von Kun­den und über­prüft de­ren Bo­ni­tät. Die Ge­samt­kos­ten der Ab­tei­lung, also die Kos­ten für Per­so­nal, Ma­na­ge­ment, IT, Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­on und an­de­re fixe Res­sour­cen, be­lau­fen sich auf 560 000 Dol­lar. Das ef­fek­ti­ve - be­zie­hungs­wei­se ge­schätz­te - Ar­beits­vo­lu­men in den drei Be­rei­chen be­trägt pro Quar­tal 49 000 Auf­trä­ge, 1400 Kun­denan­fra­gen und 2500 Bo­ni­täts­prü­fun­gen.
Um auf tra­di­tio­nel­le Wei­se eine Pro­zess­kos­ten­rech­nung für die­se Ab­tei­lung zu er­stel­len, wür­den Sie zu­erst die Mit­ar­bei­ter bit­ten ab­zu­schät­zen, wie viel Zeit sie für die Ab­wick­lung ih­rer Auf­ga­ben be­nö­ti­gen (oder schät­zungs­wei­se be­nö­ti­gen wer­den). Dann wer­den die Kos­ten, die der Ab­tei­lung ent­ste­hen, um die nö­ti­gen Res­sour­cen be­reit­zu­stel­len, ent­spre­chend den durch­schnitt­li­chen Pro­zent­sät­zen ver­teilt, die Sie durch die Mit­ar­bei­ter­be­fra­gun­gen er­mit­telt ha­ben.
Neh­men wir an, die Mit­ar­bei­ter ge­ben an, dass sie un­ge­fähr 70 Pro­zent ih­rer Zeit auf Kun­den­auf­trä­ge,

10 Pro­zent auf An­fra­gen oder Be­schwer­den und 20 Pro­zent auf die Über­prü­fung der Bo­ni­tät ver­wen­den (be­zie­hungs­wei­se dass sie er­war­ten, die­se Zeit zu ver­wen­den). Dar­aus folgt: Für je­den Auf­trag wer­den Res­sour­cen im Wert von 8 Dol­lar ver­braucht, für jede Kun­denan­fra­ge 40 Dol­lar und für jede Über­prü­fung der Kre­dit­wür­dig­keit 44,80 Dol­lar (sie­he Ta­bel­le Sei­te 90). An­hand die­ser Zah­len, auch be­kannt un­ter der Be­zeich­nung Pro­zess­kos­ten­sät­ze, kön­nen Ma­na­ger die Kos­ten der Ab­tei­lungsres­sour­cen auf die Kun­den und Pro­duk­te ver­tei­len, die die Ser­vices der Ab­tei­lung be­an­spru­chen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
13
Zeichen:
43.675
Nachdrucknummer:
200505086
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben