„Für Ineffizienz ist kein Platz mehr“

GESPRÄCH:

HBM Oktober 2004

Vie­le Ma­na­ger kla­gen über eine nicht mehr zu be­herr­schen­de Kom­ple­xi­tät des Ge­schäfts­le­bens. Wa­rum wird die Welt im­mer wir­rer?
Nord­ström Ich ver­glei­che die über­all be­ob­acht­ba­ren Ver­än­de­run­gen gern mit Ver­än­de­run­gen in der Na­tur. In mei­nem Gar­ten kann ich in­zwi­schen Wein­trau­ben ern­ten - und das in Stock­holm! Es ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ein­fach deut­lich wär­mer ge­wor­den. Die Fol­gen se­hen Sie über­all: in mei­nem Gar­ten, an un­se­rem Klei­dungs­stil, an der Le­bens­wei­se.
Auch in un­se­rer Ge­sell­schaft gibt es eine Grö­ße, die un­ser Le­ben so fun­da­men­tal ver­än­dert wie der Tem­pe­ra­tur­an­stieg: die In­for­ma­ti­on. Je mehr In­for­ma­tio­nen über Men­schen, Tech­no­lo­gi­en, Märk­te und Un­ter­neh­men zur Ver­fü­gung ste­hen, de­sto kom­ple­xer wird der All­tag.
Was be­deu­tet das für Un­ter­neh­men?
Nord­ström Eta­blier­te Ge­schäfts­mo­del­le ge­ra­ten ins Wan­ken. Kun­den ver­glei­chen dank mo­der­ner Tech­nik in Win­desei­le die An­ge­bo­te ei­ner gan­zen Bran­che. Sie kön­nen re­la­tiv ein­fach her­aus­fin­den, wer die glei­che Leis­tung zu ei­nem güns­ti­ge­ren Preis an­bie­tet. In vie­len Bran­chen ent­steht so über­haupt erst Wett­be­werb, und Fir­men wer­den ge­zwun­gen, sich zu ver­än­dern, um zu über­le­ben.
Die Not­wen­dig­keit, sich an­zu­pas­sen, hat es doch im­mer schon ge­ge­ben.
Nord­ström Ich rede nicht von gra­du­el­len Ver­än­de­run­gen, son­dern von ei­nem ra­di­ka­len Wech­sel zu ei­ner dou­ble eco­no­my. Das be­deu­tet, künf­tig wird es nur noch zwei Ar­ten von Un­ter­neh­men ge­ben. Ent­we­der ein Un­ter­neh­men löst im wei­tes­ten Sinn Pro­ble­me. Das kön­nen ganz un­ter­schied­li­che Din­ge sein, etwa das Pro­blem, die rich­ti­ge Wahl zu tref­fen, ein Si­cher­heits­be­dürf­nis zu be­frie­di­gen oder dem Wunsch nach In­di­vi­dua­li­tät nach­zu­kom­men. Oft sind die­se Pro­ble­me oder Wün­sche emo­tio­na­ler Na­tur. Für sol­che Pro­duk­te oder An­ge­bo­te wer­den Fir­men hohe Prei­se ver­lan­gen kön­nen.
Zur zwei­ten Grup­pe wer­den Un­ter­neh­men ge­hö­ren, die durch bru­ta­le Ef­fi­zi­enz und Ef­fek­ti­vi­tät un­schlag­bar güns­tig an­bie­ten kön­nen. De­ren An­ge­bo­te sind sim­pel. Sie be­schrän­ken sich auf die nack­te Funk­ti­on.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
18.222
Nachdrucknummer:
200410182
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben