Das richtige Rezept

FALLSTUDIE:

HBM Juni 2004

Sein Haus, ein schö­ner vik­to­ria­ni­scher Bau, stand auf ei­nem Hü­gel in der Schlaf­stadt Be­thes­da in Ma­ry­land. Mit ei­nem gu­ten Fern­glas konn­te Pe­ter Schmidt von je­dem der drei Fens­ter sei­ner Dach­woh­nung die Kon­tu­ren der Kup­pel des Ca­pi­tols er­ken­nen. Das ge­hör­te zu den klei­ne­ren Freu­den, die der Be­sitz ei­nes sol­chen Hau­ses in die­ser Ge­gend mit sich brach­te. Zu­min­dest war das bis vor ei­nem Mo­nat so ge­we­sen, als ihm noch nicht die über­große Nach­ah­mung der Gou­ver­neurs­vil­la in Wil­liams­burg, Vir­gi­nia, mit vier Ka­mi­nen statt mit den his­to­risch kor­rek­ten zwei in un­mit­tel­ba­rer Nach­bar­schaft vor die Nase ge­setzt wor­den war.
Der Be­sit­zer je­nes Ge­bäu­des war ein jo­via­ler 64-jäh­ri­ger An­walt na­mens Alex Ke­zen­as, der 1999 sei­ne Kar­rie­re mit ei­nem Rie­sen­ge­schäft ge­krönt hat­te. Sein da­ma­li­ger Man­dant, ein 18-jäh­ri­ger Ver­tei­di­ger der High-School-Ba­se­ball­mann­schaft aus West Vir­gi­nia, war we­gen des re­gel­mä­ßi­gen Ge­nus­ses von Kau­ta­bak an ei­nem töd­li­chen Zun­gen­kre­bs er­krankt. Ke­zen­as hat­te die Ge­schwo­re­nen ei­nes länd­li­chen Ge­richts dazu be­we­gen kön­nen, die Old Che­ro­kee To­b­ac­co Com­pa­ny zu ei­nem Scha­den­ser­satz von ins­ge­samt 12,1 Mil­lio­nen Dol­lar zu ver­ur­tei­len. Sein Er­folgs­ho­no­rar be­lief sich auf ein Sechs­tel die­ser Sum­me und half ihm, das ge­mau­er­te Är­ger­nis zu fi­nan­zie­ren, in dem er in­zwi­schen wohn­te.
Wäh­rend Pe­ter Schmidt an die­sem Sonn­tag­mor­gen auf der Bett­kan­te saß und zer­streut aus dem Fens­ter blick­te, rief er sich wie­der ins Be­wusst­sein, dass es Ke­zen­as Haus und nicht sein Be­ruf war, wor­über er sich är­ger­te; auch wenn er im Au­gen­blick auf Pro­zes­sie­rer ge­ne­rell nicht gut zu spre­chen war. Ein be­deu­ten­der New Yor­ker An­walt hat­te ge­ra­de einen Her­stel­ler von Fer­tig­ge­rich­ten, eine Fir­ma ähn­lich der Back­wa­ren­fir­ma South­land, ver­klagt, weil des­sen Pro­duk­te sei­nen Kli­en­ten an­geb­lich dick mach­ten. Der Fall er­schi­en wirk­lich lä­cher­lich. Aber, dach­te Schmidt, je­der Pro­zess, wie un­be­grün­det er auch sein moch­te, be­rei­te­te einen Hau­fen Är­ger und kos­te­te das be­klag­te Un­ter­neh­men Geld.
Das Te­le­fon klin­gel­te. Ri­chie Snell, Di­rek­tor für Re­gie­rungs­an­ge­le­gen­hei­ten der South­land Ba­king Com­pa­ny, mel­de­te sich: „Pe­ter, ich habe ein Pro­blem. Der par­la­men­ta­ri­sche Un­ter­aus­schuss für Nah­rung und Arz­nei­mit­tel ver­an­stal­tet mor­gen früh um zehn Uhr An­hö­run­gen zur Fett­lei­big­keit von Kin­dern und zum Fett­ge­halt von Back­wa­ren. Wir müs­sen wis­sen, was los ist. Aber ich habe zur sel­ben Zeit eine Sit­zung mit Se­na­tor Ful­len­wie­der. Kannst du hin­ge­hen? Du kennst die Leu­te dort so­wie­so bes­ser als ich.“
„Selbst­ver­ständ­lich, Ri­chie“, ant­wor­te­te Schmidt, ohne sich sei­nen Är­ger an­mer­ken zu las­sen. Ge­wiss hät­te Snell ihn frü­her be­nach­rich­ti­gen kön­nen. Dass er es nicht ge­tan hat­te, lag mög­li­cher­wei­se an sei­ner üb­li­chen Nach­läs­sig­keit, wo­bei in Schmidt je­doch der Ver­dacht auf­stieg, dass Snell ihn ganz ge­zielt zu ei­ner Zu­sa­ge hat­te be­we­gen wol­len. Schließ­lich war Schmidt An­walt je­nes Un­ter­aus­schus­ses ge­we­sen, be­vor er vor zehn Jah­ren eine Stel­le in South­lands klei­ner Rechts­ab­tei­lung an­ge­nom­men hat­te.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
12
Zeichen:
42.699
Nachdrucknummer:
200406088
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben