Starthilfe für Gründer

START-UPS:

HBM Mai 2004

Vie­le jun­ge Fir­men ha­ben in den 90er Jah­ren das Markt­po­ten­zi­al ih­rer Ge­schäfts­idee über­schätzt. An­de­re ha­ben den Auf­wand für die Fi­nanz­markt­kom­mu­ni­ka­ti­on nach ih­rem Bör­sen­gang nicht in den Griff be­kom­men. Vie­le Jung­un­ter­neh­mer schei­ter­ten aber auch ein­fach dar­an, dass sie sich nicht klar dar­über wa­ren, wel­che Zie­le sie ei­gent­lich ver­fol­gen sol­len.
Dass Grün­der in der An­fangs­pha­se nicht im­mer wis­sen, wel­che Bau­stel­le sie zu­erst be­ar­bei­ten müs­sen, ist nor­mal. Ab­hil­fe kann hier das Kon­zept des Cor­po­ra­te Bran­ding schaf­fen (sie­he Stich­wort Sei­te 8). Die Idee da­bei ist, das ge­sam­te Un­ter­neh­men als Mar­ke zu ver­ste­hen.
Der Auf­bau ei­ner Un­ter­neh­mens­mar­ke ist ein über­le­bens­wich­ti­ges stra­te­gi­sches Feld, das von An­fang an be­son­de­re Be­ach­tung er­for­dert. Das be­stä­tig­ten Ge­sprä­che mit Ana­lys­ten, Ven­ture-Ca­pi­tal-Ge­bern und Un­ter­neh­mern, die im Rah­men ei­ner Stu­die im Jahr 2001 ge­führt wur­den.
Es ging dar­um her­aus­zu­fin­den, wel­che Fak­to­ren spe­zi­ell bei Grün­dungs­un­ter­neh­men zu ei­ner Un­ter­neh­mens­mar­ke ge­hö­ren. Das Er­geb­nis ei­ner For­schungs­ar­beit von Ver­ena Rode im Jahr 2004 war ein um­fas­sen­des Mo­dell zum Cor­po­ra­te Bran­ding bei Grün­dungs­un­ter­neh­men. Be­son­de­res Au­gen­merk müs­sen Start-ups dem­nach auf fol­gen­de vier Aspek­te le­gen:
n Cor­po­ra­te Cul­ture: der Um­gang der Kol­le­gen mit­ein­an­der, die Ar­beits­kul­tur und -at­mo­sphä­re. Die Ba­sis der Cor­po­ra­te Cul­ture ist das Leit­bild, das auch die Wer­te und die un­ter­neh­me­ri­sche Ziel­set­zung bein­hal­tet.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
12.132
Nachdrucknummer:
200405006
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben