Die Illusion der Objektivität

ETHIK:

HBM März 2004

Ich bin ein ethi­scher han­deln­der Ma­na­ger." Trifft die­se Aus­sa­ge auf Sie zu?Wenn Sie die Fra­ge mit "Ja" be­ant­wor­ten, ha­ben wir lei­der eine schlech­te Nach­richt: Wahr­schein­lich sind Sie kein ethi­scher Ma­na­ger. Vie­le von uns den­ken, sie han­del­ten ethisch und sei­en frei von Vor­ur­tei­len. Wir hal­ten uns für gute Ent­schei­dungs­trä­ger, fä­hig, Be­wer­ber oder Ge­schäfts­ab­schlüs­se ob­jek­tiv zu be­wer­ten und aus­ge­wo­ge­ne, ra­tio­na­le Ent­schei­dun­gen zu fäl­len, die in un­se­rem und im In­ter­es­se un­se­res Un­ter­neh­mens sind.
For­schungs­er­geb­nis­se aus mehr als zwei Jahr­zehn­ten las­sen aber nur den Schluss zu, dass die meis­ten von uns in Wirk­lich­keit kläg­lich schei­tern, wenn sie ver­su­chen, ih­rem über­zo­ge­nen Selbst­bild ge­recht zu wer­den. Wir las­sen uns von dem täu­schen, was der Yale-Psy­cho­lo­ge Da­vid Ar­mor die „Il­lu­si­on der Ob­jek­ti­vi­tät“ nennt, die Vor­stel­lung, wir selbst sei­en frei von den Vor­ur­tei­len, die wir so be­reit­wil­lig bei an­de­ren zu er­ken­nen glau­ben. Mehr noch: Die­se un­be­wuss­ten oder im­pli­zi­ten Vor­ur­tei­le kön­nen das völ­li­ge Ge­gen­teil un­se­rer be­wusst ge­heg­ten, ex­pli­zi­ten Über­zeu­gun­gen sein. Wir kön­nen un­ein­ge­schränkt da­von über­zeugt sein, dass die Haut­far­be ei­nes Be­wer­bers kei­ner­lei Ein­fluss auf un­se­re Ein­stel­lungs­ent­schei­dun­gen habe oder wir ge­gen In­ter­es­sen­kon­flik­te im­mun sei­en.
Die psy­cho­lo­gi­sche For­schung legt aber rou­ti­ne­mä­ßig un­be­ab­sich­tig­te, un­be­wuss­te Vor­ur­tei­le frei. Das Vor­herr­schen die­ser Vor­ur­tei­le lässt dar­auf schlie­ßen, dass selbst die wohl­mei­nends­te Per­son es un­wis­sent­lich zu­lässt, dass Ge­dan­ken und Ge­füh­le schein­bar ob­jek­ti­ve Ent­schei­dun­gen be­ein­flus­sen. Auf die­se Wei­se ge­fäll­te Ur­tei­le sind ethisch pro­ble­ma­tisch und un­ter­gra­ben die we­sent­li­chen Auf­ga­ben des Ma­na­gers - her­aus­ra­gen­de Ta­len­te ein­zu­stel­len und im Un­ter­neh­men zu hal­ten, die Leis­tung ein­zel­ner Mit­ar­bei­ter und gan­zer Teams zu stei­gern so­wie ef­fek­tiv mit Ge­schäfts­part­nern zu­sam­men­zu­ar­bei­ten.
In die­sem Ar­ti­kel un­ter­su­chen wir vier zu­sam­men­hän­gen­de Ur­sa­chen für un­be­ab­sich­tig­te un­et­hi­sche Ent­schei­dun­gen: im­pli­zi­te For­men von Vor­ur­tei­len, Vor­ur­tei­le zu­guns­ten der ei­ge­nen Grup­pe, In­ter­es­sen­kon­flik­te und die Nei­gung, über­mä­ßi­ge Ver­diens­te für sich in An­spruch zu neh­men. Weil wir uns die­ser Vor­ur­tei­le nicht be­wusst sind, las­sen sie sich nicht ein­fach durch Be­stra­fen von Mit­ar­bei­tern für ihre falsche Ent­schei­dun­gen eli­mi­nie­ren - eben­so we­nig wie durch kon­ven­tio­nel­les Ethi­k­trai­ning.
Ma­na­ger müs­sen viel­mehr auf eine neue Art wach­sam sein. Dies er­for­dert zu­al­ler­erst, die Über­zeu­gung auf­zu­ge­ben, un­se­re be­wuss­ten Ein­stel­lun­gen deck­ten sich mit den Vor­stel­lun­gen, die wir von ih­nen ha­ben. Au­ßer­dem müs­sen wir un­se­re Fä­hig­keit in­fra­ge stel­len, ob­jek­tiv zu sein und fair zu han­deln. Im Fol­gen­den stel­len wir Stra­te­gi­en vor, mit de­ren Hil­fe Ma­na­ger die­se weit ver­brei­te­ten und zer­stö­re­ri­schen un­be­wuss­ten Vor­ur­tei­le er­ken­nen und de­ren Fol­gen min­dern kön­nen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
12
Zeichen:
42.544
Nachdrucknummer:
200403062
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben