Wett­be­wer­bs­vor­tei­le­durch Information

DIE INFORMATIONSTECHNIK REVOLUTIONIERT BRANCHEN UND MÄRKTE:

HBM 1/1986


MI­CHA­EL E. POR­TER ist Pro­fes­sor für Be­trie­bs­wirt­schafts­leh­re an der Har­vard Busi­ness School und Ver­fas­ser des Best­sel­lers „Com­pe­ti­ti­ve Ad­van­ta­ge“, der in Kür­ze auf deutsch im Ver­lag Cam­pus, Frank­furt er­scheint. VIC­TOR E. MIL­LAR ist Ma­na­ging Part­ner der Ar­thur An­der­sen & Co. Die Au­to­ren dan­ken der Mo­ni­tor Com­pa­ny und Ar­thur An­der­sen & Co. so­wie F. War­ren McFar­lan für die freund­li­che Un­ter­stüt­zung bei der Vor­be­rei­tung die­ses Ar­ti­kels.

Durch un­se­re Wirt­schaft jagt eine In­for­ma­ti­ons­re­vo­lu­ti­on. Kein Un­ter­neh­men kann sich ih­ren Aus­wir­kun­gen ent­zie­hen. Dra­ma­ti­sche Kos­ten­sen­kun­gen in der Er­mitt­lung, Ver­ar­bei­tung und Über­tra­gung von In­for­ma­tio­nen än­dern grund­le­gend die Art und Wei­se, wie wir Ge­schäf­te be­trei­ben. Die meis­ten Ge­ne­ral Ma­na­ger sind sich des­sen be­wußt und strei­ten die Be­deu­tung die­ser Re­vo­lu­ti­on nicht ab. Da die In­for­ma­ti­ons­tech­nik im­mer mehr Zeit und Ka­pi­tal ver­schlingt, ha­ben sie zu­neh­mend das Ge­fühl, die neue Tech­no­lo­gie kön­ne nicht län­ger das ex­klu­si­ve Ter­ri­to­ri­um der EDV-Ab­tei­lun­gen blei­ben. Wenn sie se­hen, wie die Kon­kur­renz aus In­for­ma­tio­nen Wett­be­wer­bs­vor­tei­le zieht, dann emp­fin­den sie das Be­dürf­nis, un­mit­tel­bar in das Ma­na­ge­ment der neu­en Tech­no­lo­gie ein­be­zo­gen zu wer­den. An­ge­sichts des ra­schen Wan­dels wis­sen sie nur nicht wie. Die­ser Ar­ti­kel möch­te den Ge­ne­ral Ma­na­gern hel­fen, eine Ant­wort auf die In­for­ma­ti­ons­re­vo­lu­ti­on zu fin­den. Wie wer­den Fort­schrit­te in der In­for­ma­ti­ons­tech­nik Wett­be­werb und Wett­be­wer­bs­vor­tei­le be­ein­flus­sen? Wel­che Stra­te­gi­en soll­te ein Un­ter­neh­men ver­fol­gen, um die­se Tech­no­lo­gie aus­zu­beu­ten? Was für Kon­se­quen­zen ha­ben die Schrit­te, die die Kon­kur­ren­ten mög­li­cher­wei­se be­reits un­ter­nom­men ha­ben? Wel­che Chan­cen für In­ves­ti­tio­nen in die In­for­ma­ti­ons­tech­nik ver­spre­chen den größ­ten Er­folg? Um die­se Fra­gen be­ant­wor­ten zu kön­nen, muß das Ma­na­ge­ment zu­erst be­grei­fen, daß es um mehr geht als nur um Com­pu­ter. Der Be­griff „In­for­ma­ti­ons­tech­nik“ um­faßt viel­mehr so­wohl die Da­ten, die Un­ter­neh­men er­fas­sen und be­nut­zen, als auch das brei­te Spek­trum an zu­neh­mend kon­ver­gen­ten und mit­ein­an­der ver­bun­de­nen Tech­no­lo­gi­en, die die Da­ten ver­ar­bei­ten. Dazu ge­hö­ren ne­ben Com­pu­tern Da­ten­er­fas­sungs­ge­rä­te al­ler Art, Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gi­en, Fa­bri­k­au­to­ma­ti­sie­rung und an­de­re Hard­wa­re und Soft­wa­re. Die In­for­ma­ti­ons­re­vo­lu­ti­on be­ein­flußt den Wett­be­werb in drei­fa­cher Hin­sicht: - Sie ver­än­dert die Bran­chen­struk­tur und än­dert da­mit auch die Re­geln des Wett­be­wer­bs. - Sie schafft Wett­be­wer­bs­vor­tei­le, in­dem sie den Un­ter­neh­men neue Mög­lich­kei­ten gibt, bes­se­re Leis­tun­gen als die Kon­kur­renz zu er­brin­gen. - Sie ruft ganz neue Ge­schäfts­be­rei­che ins Le­ben, die häu­fig aus be­ste­hen­den Be­tä­ti­gungs­fel­dern ei­nes Un­ter­neh­mens her­vor­ge­hen. Wir er­ör­tern im fol­gen­den die Grün­de, wa­rum die In­for­ma­ti­ons­tech­nik eine stra­te­gi­sche Be­deu­tung be­kom­men hat, die alle Wirt­schafts­zwei­ge um­faßt. Wir be­schrei­ben dann, wie die neue Tech­no­lo­gie den Wett­be­werb ver­än­dert und wie klug vor­aus­schau­en­de Un­ter­neh­men die­se Tat­sa­che ge­nutzt ha­ben. Ab­schlie­ßend stel­len wir eine Me­tho­de vor, mit der Ma­na­ger die Be­deu­tung der In­for­ma­ti­ons­tech­nik für ihr Un­ter­neh­men ab­schät­zen und In­ves­ti­ti­ons­prio­ri­tä­ten be­stim­men kön­nen, um die Tech­no­lo­gie zur Ver­bes­se­rung der Wett­be­wer­bs­po­si­ti­on ein­zu­set­zen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
2

Textumfang

Seiten:
10
Zeichen:
46.942
Nachdrucknummer:
198601026
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben