Akquisitionen -Strategische oder­fi­nan­zi­el­le Ziele?

DAS PIMS-VERFAHREN ZUR ÜBERPRÜFUNG VON DIVERSIFIKATIONSVORHABEN:

HBM 1/1987


J.J. GUI­NI­VEN ist Vice Pre­si­dent der PIMS As­so­cia­tes am Stra­te­gie P/aning In­sti­tu­te in Lon­don. DA­VID S. FIS­HER ist frei­er Con­sul­tant an die­sem In­sti­tut mit Sitz in Ove­r­ath.

Ei­nes der wich­tigs­ten In­stru­men­te der Port­fo­lio-Ana­ly­se ist PIMS (= Pro­fit Im­pact of Mar­ket Stra­t­egy). Es ar­bei­tet un­ter an­de­rem mit ei­ner Zu­ord­nungs­ma­trix für stra­te­gi­sche Ge­schäfts­ein­hei­ten, die sich leicht zur Über­prü­fung von Ak­qui­si­ti­onss­tra­te­gi­en ein­set­zen läßt (sie­he Ab­bil­dung 1). Die­se Ma­trix lie­fert nicht nur ein bes­se­res Ver­ständ­nis die­ser Stra­te­gi­en, son­dern er­hellt auch die Um­stän­de, un­ter de­nen eine ge­ge­be­ne Stra­te­gie am ehe­s­ten zu Er­folg oder Miß­er­folg führt. Vor al­lem lie­fert sie Er­klä­run­gen da­für. Zwei Fak­to­ren wer­den zur Be­mes­sung des Er­folgs­po­ten­ti­als ei­ner Ge­schäfts­ein­heit im PIMS-Kon­zept zu­grun­de ge­legt: ge­norm­ter Re­turn on In­vest­ment (ROI) und ope­ra­ti­ve Ef­fek­ti­vi­tät. Kurz ge­sagt ist die PIMS-Be­rech­nung des ge­norm­ten ROI oder PAR-ROI die sta­tis­tisch ab­ge­si­cher­te ge­norm­te Ren­ta­bi­li­tät ei­ner Ge­schäfts­ein­heit bei ei­ner ge­ge­be­nen stra­te­gi­schen Aus­gangs­si­tua­ti­on, dar­ge­stellt an ih­rem Mark­tum­feld, ih­rer Wett­be­wer­bs­po­si­ti­on so­wie ih­rer Ka­pi­tal- und Kos­ten­struk­tur. Die Be­rech­nung der ope­ra­ti­ven Ef­fek­ti­vi­tät er­folgt an­hand ei­nes Ver­gleichs zwi­schen der Ist- Ren­ta­bi­li­tät und dem er­rech­ne­ten PAR-ROI, wie er sich aus dem stra­te­gi­schen Pro­fil der Ge­schäfts­ein­heit er­gibt. Eine hohe ope­ra­ti­ve Ef­fek­ti­vi­tät liegt dann vor, wenn die Ge­schäfts­ein­heit eine Leis­tung er­bringt, die über dem PAR-ROI liegt, und um­ge­kehrt. Das fol­gen­de Bei­spiel zeigt, wie die­se Be­wer­tung funk­tio­niert. Die Ka­pi­tal­ren­di­te (ROI) ist für die bei­den Ge­schäfts­ein­hei­ten A und B gleich hoch, de­ren stra­te­gi­sche Kon­stel­la­ti­on könn­te je­doch nicht un­ter­schied­li­cher sein (sie­he Ab­bil­dung 2). Ge­schäfts­ein­heit A ist ein stra­te­gi­sches De­sas­ter. Eine sol­che Ge­schäfts­ein­heit macht sel­ten einen Ge­winn. Die nor­ma­li­sier­te Ka­pi­tal­ren­di­te hegt er­war­tungs­ge­mäß bei Null, so daß die zwan­zig­pro­zen­ti­ge Ist-Ren­di­te nur durch eine au­ßer­ge­wöhn­li­che ope­ra­ti­ve Ef­fek­ti­vi­tät ent­stan­den sein kann. Auf der an­de­ren Sei­te ist die Si­tua­ti­on von Ge­schäfts­ein­heit B her­vor­ra­gend. Eine Ge­schäfts­ein­heit mit die­sem Pro­fil könn­te eine Ka­pi­tal­ren­di­te von über 40 Pro­zent er­war­ten; so­mit ist die zwan­zig­pro­zen­ti­ge Ist-Ren­di­te ein In­di­ka­tor von schwa­cher ope­ra­ti­ver Ef­fek­ti­vi­tät. Die Po­si­tio­nie­rung die­ser bei­den Ge­schäfts­ein­hei­ten geht aus der Ma­trix in Ab­bil­dung 3 her­vor. Die ho­ri­zon­ta­le und die ver­ti­ka­le Ska­la er­ge­ben sich aus ei­ner Ana­ly­se der ROI- Leis­tung der un­ge­fähr 3000 in der PIMS-Da­ten­bank ge­spei­cher­ten Ge­schäfts­ein­hei­ten, wo­bei hier eine viel um­fang­rei­che­re Zu­sam­men­set­zung ge­schäft­li­cher Cha­rak­te­ris­ti­ka zu­grun­de liegt als im ge­nann­ten Bei­spiel. Der Maß­stab für stra­te­gi­sche At­trak­ti­vi­tät wur­de un­ter an­de­rem um einen kal­ku­la­to­ri­schen PAR- Wert für das Ver­hält­nis von Kurs­wert zu Buch­wert der In­ves­ti­tio­nen für die je­wei­li­ge Ge­schäfts­ein­heit er­gänzt. (Die­ser Wert ba­siert auf Re­gres­si­ons­mo­del­len, de­nen Kurs­wer­te der New Yor­ker und Lon­do­ner Bör­sen zu­grun­de ge­legt wur­den). Zwei Merk­ma­le die­ser Ma­trix sind von über­ra­gen­der Be­deu­tung: Ers­tens läßt sich die ope­ra­ti­ve Ef­fek­ti­vi­tät leich­ter und schnel­ler än­dern als die stra­te­gi­sche At­trak­ti­vi­tät. Das be­deu­tet, daß ver­ti­ka­le Be­we­gun­gen in der Ma­trix häu­fi­ger vor­kom­men und schnel­ler zu rea­li­sie­ren sind als ho­ri­zon­ta­le Be­we­gun­gen. Zwei­tens ge­sche­hen die ver­ti­ka­len Be­we­gun­gen­gen nicht will­kür­lich. Die in der PIMS-Da­ten­bank er­faß­ten rund 3000 Ge­schäfts­ein­hei­ten zei­gen eine deut­li­che Ten­denz, daß die Ist-Leis­tun­gen sich auf Dau­er in Rich­tung PAR be­we­gen. Da­her kann mit ei­ner ho­hen Wahr­schein­lich­keit er­war­tet wer­den, daß sich in je­dem der vier Eck­be­rei­che in Ab­bil­dung 4 ein spe­zi­el­les Leis­tungs­sche­ma er­gibt. Dar­aus läßt sich schlie­ßen, daß Ge­schäfts­ein­hei­ten im obe­ren Teil eine Leis­tungs­ab­nah­me er­fah­ren. Die Po­si­ti­on auf der ho­ri­zon­ta­len Ach­se be­stimmt, wie steil die­se Ab­nah­me sein wird. Ge­schäfts­ein­hei­ten im un­te­ren Teil zei­gen eine star­ke Ten­denz, ihre Leis­tung zu stei­gern. Wie­der­um be­stimmt de­ren Po­si­ti­on auf der ho­ri­zon­ta­len Ach­se das Aus­maß der zu er­war­ten­den Ver­bes­se­rung. Ak­qui­si­ti­ons­kan­di­da­ten, die sich im obe­ren Be­reich be­fin­den, wer­den wahr­schein­lich nicht einen Kauf­preis recht­fer­ti­gen, der auf der Ba­sis der der­zei­ti­gen Leis­tung er­mit­telt wur­de. An­de­rer­seits be­fin­den sich preis­wer­te Ak­qui­si­ti­ons­kan­di­da­ten im un­te­ren Be­reich.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
4

Textumfang

Seiten:
5
Zeichen:
18.201
Nachdrucknummer:
198701012
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben