Or­ga­ni­sa­tio­nin den 90er Jahren

NEUE TECHNOLOGIEN EBNEN DEN WEG ZU EINFACHEN, FLACHEN STRUKTUREN:

HBM 4/1986


PROF. DR. ROLF BÜH­NER ist In­ha­ber des Lehr­stuhls für Be­trie­bs­wirt­schafts­leh­re mit Schwer­punkt Or­ga­ni­sa­ti­on und Per­so­nal­we­sen an der Uni­ver­si­tät Passau.

Wir ken­nen alle die Mah­nun­gen: „Tech­nik ist nicht Selbst­zweck, son­dern sie hat dem Men­schen zu die­nen!“ Oder wie Or­te­ga y Gas­set es aus­ge­drückt hat: „Man lebt mit­tels der Tech­nik, aber nicht aus ihr“. An­de­rer­seits müs­sen wir fest­stel­len, daß der tech­ni­sche Fort­schritt nicht auf­zu­hal­ten ist und sich län­ger­fris­tig auch ge­gen Wi­der­stän­de durch­setzt. Dies heißt aber doch: Tech­nik ist zu ge­stal­ten und in Bü­ros und Be­trie­ben durch eine ge­eig­ne­te Or­ga­ni­sa­ti­on um­zu­set­zen. Die Fra­ge lau­tet: Wie ha­ben wir Tech­nik zu or­ga­ni­sie­ren, wenn es sich da­bei um tief­grei­fen­de Ver­än­de­run­gen han­delt, zu de­nen un­se­re her­kömm­li­chen Weg­wei­ser, Me­tho­den und Hand­lungs­re­geln nicht mehr so recht pas­sen wol­len? Für das, was in den fol­gen­den Aus­füh­run­gen den tech­ni­schen Fort­schritt aus­ge­macht, ist die Mi­kro­pro­zes­sor- Tech­nik Sym­bol, die zu­neh­men­de Rech­ner­un­ter­stüt­zung be­trie­bs­wirt­schaft­li­cher Vor­gän­ge und Pro­zes­se. An­de­rer­seits wach­sen durch die neu­en Tech­no­lo­gi­en neue Märk­te her­an und be­ste­hen­de Märk­te ver­schie­ben sich. Die Or­ga­ni­sa­ti­on ist da­mit von zwei Sei­ten ge­for­dert, vom Markt her und von den neu­en Tech­no­lo­gi­en selbst. Un­ter­neh­men, die mit hoch­t­ech­no­lo­gi­schen Pro­duk­ten in neue Märk­te ge­hen, se­hen sich zu­neh­mend kür­ze­ren Pro­dukt­le­bens-Zy­klen, stei­gen­der Va­ri­an­ten­viel­falt, wach­sen­dem Qua­li­täts­be­wußt­sein, zu­neh­men­dem Sys­tem­ge­schäft so­wie viel­fäl­ti­gen In­ter­na­tio­na­li­sie­rungs-Be­stre­bun­gen ge­gen­über. Die neu­en Tech­no­lo­gi­en bie­ten die Chan­ce, auf die­se Markt­ten­den­zen der Zu­kunft ant­wor­ten zu kön­nen. Rech­ner­un­ter­stüt­zung und Rech­ner­in­te­gra­ti­on in Be­trieb und Büro ge­ben Fle­xi­bi­li­tät und si­chern Pro­duk­ti­vi­tät. Ge­sucht ist die Or­ga­ni­sa­ti­on, die Markt und Tech­nik mit dem Ziel in Über­ein­stim­mung bringt, das lang­fris­ti­ge Über­le­ben und die Wett­be­wer­bs­fä­hig­keit des Un­ter­neh­mens zu si­chern. Da die tech­ni­sche Pro­ze­ßin­no­va­ti­on erst im Gan­ge ist, sind ein­deu­ti­ge Vor­her­sa­gen der Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung nicht mög­lich. Er­fah­run­gen bei Erst­an­wen­dern sol­len so weit als mög­lich den fol­gen­den Ver­such ei­ner Er­kun­dung ab­seh­ba­rer Ent­wick­lun­gen stüt­zen. Dies soll je­doch kein blo­ßer Nach­voll­zug von Em­pi­rie sein, son­dern Be­wußt­ma­chung der or­ga­ni­sa­to­ri­schen Op­tio­nen und hu­ma­nen Chan­cen, die die neu­en Tech­no­lo­gi­en uns bie­ten.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
3

Textumfang

Seiten:
5
Zeichen:
18.656
Nachdrucknummer:
198604007
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben