EDV - maß­ge­schnei­dert­für Mit­tel­ständ­ler

EINE NEUE GESCHÄFTSIDEE: EDV-BERATUNG PER COMPUTER:

HBM 2/1990


PROF. DR. JÜR­GEN WE­BER ist In­ha­ber des Lehr­stuhls für Be­trie­bs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Rech­nungs­we­sen und Con­trol­ling an der Wis­sen­schaft­li­chen Hoch­schu­le für Un­ter­neh­mens­füh­rung Ko­blenz. LUD­WIG BERT­SCH ist Mit­ar­bei­ter am Lehr­stuhl.

Eine Viel­zahl klei­ne­rer Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten, meist han­delt es sich um selb­stän­di­ge Ein­zel­be­ra­ter, kon­kur­riert heu­te dar­in, klei­nen und mitt­le­ren Un­ter­neh­men DV-Bei­stand zu leis­ten. Oft ha­ben sich die­se Ex­per­ten auf be­stimm­te Schwer­punk­te und/oder Kon­zep­te kon­zen­triert und stel­len in ih­rer Do­mä­ne ihr Spe­zia­lis­ten­tum durch­aus über­zeu­gend un­ter Be­weis. Al­ler­dings er­wei­sen sich die glei­chen Ex­per­ten viel­fach als un­fä­hig, die ge­samt­haf­te, aus den Un­ter­neh­mens­zie­len ab­ge­lei­te­te, un­ter­neh­mens­spe­zi­fi­sche Op­ti­mal­lö­sung für ih­ren Kli­en­ten zu fin­den. Das Feh­len von Be­ra­tungs­voll­sor­ti­men­tern liegt in­des nicht zu­letzt auch an den Mit­tel­ständ­lern selbst: In der Re­gel sind mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­men nicht ge­wohnt und auch nicht be­reit, Be­ra­ter­sät­ze zu zah­len wie in Großun­ter­neh­men üb­lich, Sät­ze eben, die dort den Ein­satz qua­li­ta­tiv vor­züg­lich aus­ge­wie­se­ner Un­ter­neh­mens­be­ra­ter si­chern. Schließ­lich be­ste­hen im Mit­tel­stand ge­ne­rell noch weit stär­ke­re Be­rüh­rungs­ängs­te da­vor, pro­fes­sio­nel­les Be­ra­tungs- Know-how ein­zu­kau­fen für Fra­ge­stel­lun­gen, die über die Lö­sung ope­ra­ti­ver „Kleinst­pro­ble­me“ hin­aus­ge­hen, die die Füh­rung des Un­ter­neh­mens im gan­zen be­tref­fen und die das Über­den­ken bis­lang be­währ­ter un­ter­neh­mens­po­li­ti­scher Grund­sät­ze ein­schlie­ßen. Aus die­sem - üb­ri­gens auch mit­tel­stands­po­li­tisch nicht un­pro­ble­ma­ti­schen - Di­lem­ma ist vor ge­rau­mer Zeit eine neue Ge­schäfts­idee ent­stan­den: Soll­te es nicht mög­lich sein, ge­ra­de Mit­tel­ständ­lern Un­ter­neh­mens­be­ra­tungs­leis­tun­gen an­zu­bie­ten auf dem Qua­li­täts­ni­veau von Großun­ter­neh­mens­be­ra­tern und da­bei zu ei­nem fi­nan­zi­ell trag­ba­ren Preis? Um trotz des be­schränk­ten Zah­lungs­wil­lens der mit­tel­stän­di­schen Un­ter­neh­men auf ihre Kos­ten zu kom­men, hat die hier en­ga­gier­te Be­ra­tungs­fir­ma einen Groß­teil der stan­dar­di­sier­ba­ren Ar­beit ei­ner EDV-Be­ra­tung an den Com­pu­ter über­tra­gen, ge­nau­er ge­sagt an einen trag­ba­ren 32-Bit- PC, der mit al­ler­lei hoch­wer­ti­ger Soft­wa­re ge­füt­tert ist. Ne­ben die­sem im wei­te­ren noch nä­her zu ana­ly­sie­ren­den „DV-und Soft­wa­re- Be­ra­tungs­pro­gramm“ wer­den mit dem glei­chen Kon­zept wei­te­re Ma­na­ge­ment-Be­ra­tungs­pro­duk­te an­ge­bo­ten, wenn­gleich vor­erst noch nicht mit ei­ner ver­gleich­bar ho­hen Zahl von An­wen­dun­gen.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
4
Zeichen:
14.169
Nachdrucknummer:
199002022
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben