B2E - Mitarbeiter online führen

HBM 3/2002

„Un­se­re Mit­ar­bei­ter sind un­ser wich­tigs­tes Ka­pi­tal.“ Durch das In­ter­net hat die­ser oft zi­tier­te Satz in vie­len Un­ter­neh­men eine neue Be­deu­tung er­langt. B2E (Busi­ness-to-Em­ploy­ee) heißt die Ma­na­ge­ment­me­tho­de, mit der Kon­zer­ne wie Coca-Cola, Cis­co Sys­tems oder Del­ta Air Li­nes bes­ser als bis­her auf die Wün­sche und Be­dürf­nis­se ih­rer Be­schäf­tig­ten ein­ge­hen wol­len. Hin­ter dem neu­en Schlag­wort ver­birgt sich die Ein­füh­rung von Mit­ar­bei­ter­por­ta­len, um die ei­ge­nen An­ge­stell­ten wie Kun­den be­han­deln zu kön­nen.
Mor­ten Han­sen und Mi­cha­el S. Deim­ler von der Bo­ston Con­sul­ting Group (BCG) ha­ben un­ter­sucht, was B2E den Pio­nie­ren ge­bracht hat. Das Er­geb­nis: In al­len Un­ter­neh­men wur­den die Ab­läu­fe ge­strafft, die Pro­duk­ti­vi­tät der Be­schäf­tig­ten stieg. Eben­so pro­fi­tier­ten die Mit­ar­bei­ter von den Por­ta­len.
Das In­ter­net hat uns neue Mög­lich­kei­ten des elek­tro­ni­schen Busi­ness-to-Busi­ness (B2B)-Ge­schäfts er­öff­net; es hat gan­ze Wert­schöp­fungs­ket­ten re­vo­lu­tio­niert - und nicht zu­letzt auch den Han­del mit den End­kun­den (B2C). Doch sol­che elek­tro­ni­sche Ver­net­zung leis­tet noch viel mehr. Das ers­te er­folg­rei­che In­ter­net-Pro­jekt vie­ler Pio­nier­fir­men be­stand in der Ein­füh­rung ei­nes Mit­ar­bei­ter­por­tals. Eine sol­che Platt­form er­öff­net un­er­war­tet große Chan­cen: In ers­ter Li­nie wur­den die Be­schäf­tig­ten da­durch zu­frie­de­ner und ef­fek­ti­ver.
Ei­ni­ge Un­ter­neh­men ha­ben im Lau­fe der Zeit höchst aus­ge­feil­te Por­ta­le für ihre Be­schäf­tig­ten ent­wi­ckelt, durch die de­ren Ar­beits­wei­sen grund­le­gend ver­än­dert wur­den. Sie ver­moch­ten ihre Ab­läu­fe er­heb­lich zu be­schleu­ni­gen oder gänz­lich neu zu ge­stal­ten. Ne­ben­bei kön­nen Fir­men mit ei­nem Por­tal für die Be­schäf­tig­ten die Mög­lich­kei­ten des Net­zes so­zu­sa­gen als Ers­tes an ih­ren Mit­ar­bei­tern und mit ih­nen er­kun­den - und da­bei eine Men­ge Er­fah­run­gen sam­meln, die ih­nen von Nut­zen sein wer­den, wenn sie den Sprung in das ex­ter­ne E-Busi­ness wa­gen.
So ver­schie­de­ne Un­ter­neh­men wie Charles Schwab, Cis­co Sys­tems, Coca-Cola und Del­ta Air Li­nes ha­ben B2E-Sys­te­me ein­ge­führt, die sich an B2C-Mo­del­len ori­en­tie­ren mit der Leitidee, die ei­ge­nen Mit­ar­bei­ter als Kun­den zu be­han­deln. De­nen wird nun ein brei­tes Spek­trum an Mög­lich­kei­ten ge­bo­ten: Sie kön­nen etwa be­stimm­te In­for­ma­tio­nen nach­schla­gen, selbst­stän­dig ihre Per­so­nal­da­ten än­dern, Rei­sen bu­chen oder so­gar pri­va­te An­ge­le­gen­hei­ten er-le­di­gen.
Ein sol­ches Busi­ness-to-Em­ploy­ee (B2E)-Ma­na­ge­ment er­mög­licht es Un­ter­neh­men, bes­ser auf die Be­dürf­nis­se und Wün­sche der Be­schäf­tig­ten ein­zu­ge­hen und im sel­ben Zug ihre Pro­zes­se zu ver­schlan­ken und zu be­schleu­ni­gen. Durch den Ab­bau or­ga­ni­sa­to­ri­scher Bar­rie­ren kön­nen die Mit­ar­bei­ter nun ihre In­ter­ak­tio­nen stär­ker an ih­ren ei­gent­li­chen Auf­ga­ben und Tä­tig­kei­ten aus­rich­ten, statt wie bis­her an den Un­ter­neh­mens­hier­ar­chi­en be­zie­hungs­wei­se Wei­sungs­rech­ten.

© 2002 Har­vard Busi­ness­ma­na­ger
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
0
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
21.718
Nachdrucknummer:
200203108
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben