Die größten Irrtümer über Männer und Frauen

HBM Oktober 2018

Wie Frau­en am Ar­beits­platz be­han­delt wer­den, ist in jüngs­ter Zeit zu­neh­mend zum Ge­sprächsthe­ma ge­wor­den. Füh­rungs­kräf­te – Frau­en wie Män­ner – er­klä­ren im­mer ver­nehm­li­cher, wie wich­tig ih­nen die Gleich­be­hand­lung der Ge­schlech­ter ist. Das al­les ist gut und rich­tig, doch die Sa­che hat einen ent­schei­den­den Ha­ken. Die De­bat­ten – und vie­le der In­itia­ti­ven, die Un­ter­neh­men zu die­sem The­ma ge­st­ar­tet ha­ben – spie­geln all­zu oft eine ir­ri­ge Über­zeu­gung wi­der: dass Frau­en und Män­ner grund­le­gend ver­schie­den sei­en, durch ihre Gene, durch ihre Er­zie­hung oder durch bei­des. Na­tür­lich gibt es bio­lo­gi­sche Un­ter­schie­de, doch dar­um geht es da­bei meis­tens nicht. Viel­mehr ist häu­fig da­von die Rede, dass Frau­en sich in ih­rer An­la­ge, ih­ren Ein­stel­lun­gen und ih­ren Ver­hal­tens­wei­sen von Män­nern un­ter­schei­den (den­ken Sie nur an Schlag­zei­len wie „Wa­rum Frau­en im Büro im­mer X sind“ oder „Frau­en, die ar­bei­ten, sind nicht Y“).
Häu­fig die­nen ganz be­stimm­te An­nah­men, worin Frau­en sich an­geb­lich von Män­nern un­ter­schei­den, als Er­klä­rung da­für, wa­rum sie in be­ruf­li­cher Hin­sicht nicht mit den Män­nern gleich­zie­hen: Frau­en ver­han­deln dem­nach schlecht, es man­gelt ih­nen an Selbst­ver­trau­en, sie sind zu ri­si­ko­scheu, oder sie in­ves­tie­ren nicht die nö­ti­ge Zeit in ihre Ar­beit, weil ih­nen die Fa­mi­lie wich­ti­ger ist als ihre Kar­rie­re. Zu­gleich gel­ten an­de­re Ei­gen­schaf­ten, die Frau­en zu­ge­schrie­ben wer­den – dass sie für­sorg­li­cher, ko­ope­ra­ti­ver oder en­ga­gier­ter sei­en –, in Un­ter­neh­men als Be­grün­dung da­für, wa­rum man in den Er­folg von Frau­en in­ves­tiert. Aber ganz gleich ob sie nun als Hin­der­nis oder als Vor­teil dar­ge­stellt wer­den – all die­se An­nah­men brem­sen Frau­en aus. Wir wer­den kei­ne glei­chen Vor­aus­set­zun­gen schaf­fen kön­nen, so­lan­ge die­se Vor­aus­set­zun­gen von un­se­ren Vor­stel­lun­gen dar­über aus­ge­hen, wie sich die Ge­schlech­ter von­ein­an­der un­ter­schei­den.
Der Grund da­für ist ein­fach: Die Wis­sen­schaft fin­det im Großen und Gan­zen kei­ner­lei An­halts­punk­te für die­se Be­haup­tun­gen. So­wohl un­ter Frau­en als auch un­ter Män­nern gibt es vie­le un­ter­schied­li­che Ty­pen, und Me­ta­ana­ly­sen zei­gen, dass sich die Ge­schlech­ter in ih­ren Vor­lie­ben, Ein­stel­lun­gen und Fä­hig­kei­ten im Durch­schnitt wei­taus ähn­li­cher sind, als die gän­gi­ge Mei­nung uns glau­ben ma­chen will. Wir fin­den an vie­len Stel­len Un­ter­schie­de zwi­schen den Ge­schlech­tern, un­ter an­de­rem auch am Ar­beits­platz, doch die­se Un­ter­schie­de sind kei­nes­wegs in fes­ten ge­schlechts­be­ding­ten Ei­gen­schaf­ten be­grün­det. Viel­mehr ent­ste­hen sie durch or­ga­ni­sa­to­ri­sche Struk­tu­ren, durch Ge­pflo­gen­hei­ten in­ner­halb ei­nes Un­ter­neh­mens und durch In­ter­ak­ti­ons­mus­ter, die Män­ner und Frau­en in un­ter­schied­li­che Po­si­tio­nen ver­set­zen, mit der Fol­ge, dass ihre Er­leb­nis­se und Er­fah­run­gen am Ar­beits­platz sich sys­te­ma­tisch un­ter­schei­den. Sind die Um­stän­de un­ter­schied­lich, rea­gie­ren Men­schen auch un­ter­schied­lich – nicht auf­grund ih­res Ge­schlechts, son­dern auf­grund der Si­tua­ti­on, in der sie sich be­fin­den.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
5
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
10
Zeichen:
51.695
Nachdrucknummer:
201810082
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben