Vergesst die Strategie!

KOMMENTAR:

HBM Oktober 2018

Stel­len Sie sich vor, Sie sind ein Exis­tenz­grün­der und ste­hen an ei­nem Schei­de­weg. Sie ha­ben hart ge­ar­bei­tet, um eine neue Platt­form zu ent­wi­ckeln, und ha­ben das Ge­fühl, dass es an der Zeit ist, sie auf den Markt zu brin­gen. Aber der Ka­pi­tal­ge­ber in Ih­rem Board sagt, dass Ihr Pro­dukt min­des­tens drei wei­te­re Mo­na­te für die Ent­wick­lung brau­che und dass er wei­te­re In­ves­ti­tio­nen nur be­für­wor­te, wenn Sie eine kla­re Marktein­füh­rungs­stra­te­gie de­fi­nie­ren und einen Plan zur Im­ple­men­tie­rung prä­sen­tie­ren. Soll­ten Sie sei­nem Rat fol­gen? Ohne em­pi­ri­sche Da­ten zu den Er­folgs­bi­lan­zen von ver­gleich­ba­ren Un­ter­neh­men ist es un­mög­lich zu wis­sen, wel­ches Vor­ge­hen für Ihr Start-up am bes­ten ist.
Im Buch „The Lean Star­tup“, in dem Eric Ries sei­ne Er­fah­run­gen bei der Grün­dung sei­nes Soft­wa­re­un­ter­neh­mens be­schreibt, er­läu­tert er, dass es Er­folg ver­spre­chen­der ist, ein Pro­dukt ge­mein­sam mit dem Kun­den zu ent­wi­ckeln, als einen Busi­ness­plan zu er­stel­len. Das be­stä­tigt auch die The­se, die Ste­ve Blank und Bob Dorf in ih­rem Buch „The Star­tup Owner's Ma­nu­al“ auf­stel­len: Haupt­auf­ga­be ei­nes je­den Start-ups sei es, Mög­lich­kei­ten zur Ska­lie­rung zu su­chen – ein Lern­pro­zess, der rein auf Er­fah­run­gen be­grün­det sei und sich nicht an ei­ner vor­for­mu­lier­ten Stra­te­gie ori­en­tie­re. Bei­de Bü­cher emp­feh­len Grün­dern, ein „mi­ni­mal trag­fä­hi­ges Pro­dukt“ („mi­ni­mal­ly via­ble pro­duct“) zu ent­wi­ckeln, um so früh wie mög­lich Kun­den­feed­back zu be­kom­men. Die­ser An­satz wird auch kri­tisch ge­se­hen, un­ter an­de­rem von Jos­hua Gans, Erin Scott und Scott Stern (sie­he Sei­te 36). Ih­rer An­sicht nach sei es nicht zu emp­feh­len, den Ratschlä­gen von Ries, Blank und Dorf zu fol­gen, da das Feh­len ei­nes stra­te­gi­schen Rah­mens zur Be­wer­tung der Op­tio­nen zu un­in­for­mier­ten stra­te­gi­schen Ent­schei­dun­gen füh­re. Dem stim­me ich nicht zu.
Die Er­klä­rung da­für liegt in den An­fän­gen der Er­for­schung von Ent­re­pre­neur­ship.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
2
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
3
Zeichen:
16.983
Nachdrucknummer:
201810046
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben