Was ist das Problem?

KOMMENTAR:

HBM September 2018

Seit fünf Jah­ren ar­bei­te ich als Fa­ci­li­ta­tor und Ent­re­pre­neur an der Schnitt­stel­le zwi­schen eta­blier­ten Un­ter­neh­men und Start-ups. Bei­den Sei­ten ist es ein wich­ti­ges An­lie­gen, in­no­va­ti­ve (mög­lichst dis­rup­ti­ve) Ge­schäfts­mo­del­le zu schaf­fen. Sie wäh­len aber sehr un­ter­schied­li­che Me­tho­den und In­stru­men­te, um die­ses Ziel zu er­rei­chen.
Ex­per­ten ar­gu­men­tie­ren oft, dass Start-ups dank ih­rer agi­len Struk­tu­ren neue Pro­duk­te und Ser­vices deut­lich in­no­va­ti­ver und schnel­ler ent­wi­ckeln kön­nen als eta­blier­te Un­ter­neh­men. Da­bei wird häu­fig über­se­hen, dass in agi­len Struk­tu­ren nur ein Er­klä­rungs­an­satz für die hohe In­no­va­ti­ons­kraft vie­ler Start-ups liegt. Ein an­de­rer be­sagt, dass Grün­der sehr gut dar­in sind, er­folg­rei­che Lö­sun­gen zu ent­wi­ckeln. Da­bei ge­hen sie im­mer vom kon­kre­ten Pro­blem aus, das sie lö­sen wol­len. Eta­blier­te Un­ter­neh­men da­ge­gen fo­kus­sie­ren sich oft schon zu Be­ginn ih­rer In­no­va­ti­ons­tä­tig­keit zu sehr auf das Er­geb­nis. So ent­wi­ckel­te ein mit­tel­stän­di­scher Ka­bel­her­stel­ler ein in­tel­li­gen­tes Ka­bel, das un­ter an­de­rem Tem­pe­ra­tur und Druck mes­sen konn­te. Al­ler­dings hat­te der Her­stel­ler ver­säumt, ein kon­kre­tes Pro­blem bei den Nut­zern zu iden­ti­fi­zie­ren. Die an­schlie­ßen­de Su­che nach ei­nem An­wen­dungs­fall war ent­spre­chend müh­sam: Für das auf eine tech­ni­sche Lö­sung aus­ge­rich­te­te Pro­dukt gab es zu we­nig Pro­ble­me und da­mit kei­nen Be­darf.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
9.062
Nachdrucknummer:
201809066
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben