Die neuen Monopole

HBM Januar 2018

Die Welt­wirt­schaft kon­zen­triert sich rund um eine Hand­voll di­gi­ta­ler Su­per­mäch­te. Un­ver­kenn­bar ent­steht der­zeit eine Win­ner-Take-All-Welt, in der eine klei­ne Zahl kom­mer­zi­el­ler Platt­for­mun­ter­neh­men wie Ali­ba­ba, Alphabet/Google, Ama­zon, Ap­p­le, Bai­du, Fa­ce­book, Mi­cro­soft und Tencent zen­tra­le Po­si­tio­nen be­setzt. Die­se Un­ter­neh­men schaf­fen ei­ner­seits einen ech­ten Mehr­wert für ihre Nut­zer, an­de­rer­seits schöp­fen sie einen un­ver­hält­nis­mä­ßig großen und ste­tig wach­sen­den An­teil des ge­schaf­fe­nen Werts ab. Für un­se­re ge­mein­sa­me wirt­schaft­li­che Zu­kunft wird das weit­rei­chen­de Fol­gen ha­ben. Eben jene Tech­no­lo­gi­en, die einst für eine De­mo­kra­ti­sie­rung der Wirt­schaft stan­den, dro­hen heu­te das Ent­ste­hen neu­er Mo­no­po­le zu för­dern.
Die­se kom­mer­zi­el­len Platt­for­men (eng­lisch hub firms, in An­leh­nung an das im Eng­li­schen ge­bräuch­li­che Bild von der Rad­na­be [hub] und ih­ren Spei­chen [spokes] – Anm. d. Übers.) be­herr­schen nicht nur ein­zel­ne Märk­te, son­dern schaf­fen und kon­trol­lie­ren zen­tra­le Kno­ten­punk­te in den Netz­wer­ken, die un­se­re Wirt­schaft durch­zie­hen. Das Be­trie­bs­sys­tem An­dro­id von Goo­gle und ähn­li­che Tech­no­lo­gi­en glei­chen re­gel­rech­ten Tor­hü­tern zum Wett­be­werb – das heißt, sie ver­fü­gen über einen Zu­gang zu Mil­li­ar­den von Mo­bil­te­le­fon­nut­zern, die an­de­re Pro­dukt- und Dienst­leis­tungs­an­bie­ter eben­falls er­rei­chen wol­len. Goo­gle kann nicht nur für jede ein­zel­ne Trans­ak­ti­on einen We­ge­zoll er­he­ben, son­dern auch den Strom der In­for­ma­tio­nen und die ge­sam­mel­ten Da­ten be­ein­flus­sen. Auf ähn­li­che Wei­se ver­bin­den die On­li­ne­markt­plät­ze von Ama­zon und Ali­ba­ba einen gi­gan­ti­schen Pool an Nut­zern mit un­zäh­li­gen Ein­zel­händ­lern und Her­stel­lern. Tencents Mes­sa­ging­dienst WeChat ver­eint auf sei­ner Platt­form eine Mil­li­ar­de Nut­zer welt­weit und bie­tet Un­ter­neh­men aus Be­rei­chen wie dem On­li­ne­ban­king, der Un­ter­hal­tung oder der Be­för­de­rung den al­les ent­schei­den­den Zu­gang zu den Kon­su­men­ten. Je mehr Men­schen sol­che Netz­wer­ke nut­zen, de­sto at­trak­ti­ver (wenn nicht gar über­le­bens­wich­tig) wird es für die Un­ter­neh­men, ihre Pro­duk­te und Diens­te über die­se zu ver­trei­ben. Weil sie wach­sen­de Ska­le­ner­trä­ge er­zie­len und die zen­tra­len Zu­gän­ge zum Wett­be­werb be­herr­schen, ge­lingt es die­sen di­gi­ta­len Su­per­mäch­ten, ih­ren Ein­fluss im­mer wei­ter aus­zu­bau­en, einen un­ver­hält­nis­mä­ßig ho­hen An­teil der Wert­schöp­fung für sich zu be­an­spru­chen und die Ba­lan­ce des glo­ba­len Wett­be­wer­bs zu ver­än­dern.
Platt­form­kon­zer­ne kon­kur­rie­ren nicht auf her­kömm­li­che Wei­se, also um be­währ­te Pro­duk­te, die sie – viel­leicht um ein paar Funk­tio­nen er­wei­tert oder et­was güns­ti­ger – je­weils im An­ge­bot ha­ben. Sie nut­zen viel­mehr ihr Netz­werk, das sie schon in ei­nem an­de­ren Kon­text auf­ge­baut ha­ben, und set­zen es ein, um in eine ganz an­de­re Bran­che ein­zu­drin­gen und dort die Wett­be­wer­bss­truk­tu­ren neu zu ord­nen – weg vom tra­di­tio­nel­len pro­dukt- hin zu ei­nem netz­wer­k­ori­en­tier­ten An­satz. Sie do­cken also an die Wett­be­wer­bs­po­si­tio­nen, die sie be­reits be­herr­schen, ein­fach die nächs­te Bran­che an.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
7
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
11
Zeichen:
47.669
Nachdrucknummer:
201801054
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben