Keine Extrawurst

KOMMENTAR:

HBM Januar 2018

Das Be­ra­tungs­un­ter­neh­men De­loit­te hat eine De­bat­te in Di­ver­si­ty-Krei­sen an­ge­sto­ßen. Wie? Die Fir­ma schließt ihr Frau­en­netz­werk und an­de­re Grup­pen zur Stär­kung von Min­der­hei­ten. De­loit­te kon­zen­triert sich fort­an wie­der auf – Män­ner. Die zen­tra­le Idee hin­ter die­ser nur schein­bar ab­sur­den Maß­nah­me: Sie bie­tet al­len Ma­na­gern – ein­schließ­lich der wei­ßen Män­ner, die die Chef­e­ta­gen do­mi­nie­ren – die Mög­lich­keit, in­te­gra­ti­ver zu wer­den. Und macht sie dann für den Auf­bau aus­ge­wo­ge­ne­rer Struk­tu­ren ver­ant­wort­lich.
„Vie­le un­se­rer Füh­rungs­kräf­te sind noch äl­te­re wei­ße Män­ner, sie müs­sen Teil der Dis­kus­si­on wer­den und soll­ten An­wäl­te für Frau­en sein“, sagt De­e­pa Pu­rus­ho­tha­man, Na­tio­nal Di­rec­tor der bald auf­ge­lös­ten Women's Em­ploy­ee Re­sour­ce Group (ERG), des Frau­en­netz­werks von De­loit­te.
Für De­loit­te be­deu­tet dies eine kom­plet­te Ab­kehr von der Stra­te­gie, die große Un­ter­neh­men seit Jahr­zehn­ten ver­fol­gen: Fo­kus­sie­rung auf die Stär­kung von Min­der­hei­ten durch spe­zi­el­le Netz­wer­ke, so­ge­nann­te Af­fi­ni­täts­grup­pen oder ERGs. Die­ser An­satz wur­de 1970 in den USA ent­wi­ckelt, als Bü­ro­ge­räte­her­stel­ler Xe­r­ox die ers­te Grup­pe für schwar­ze Mit­ar­bei­ter grün­de­te: die Na­tio­nal Black Em­ploy­ees As­so­cia­ti­on. Heu­te ha­ben vie­le große Un­ter­neh­men Netz­wer­ke für Min­der­hei­ten, die sich hier je nach Haut­far­be, Ge­schlecht, kör­per­li­chen Ein­schrän­kun­gen, se­xu­el­ler Ori­en­tie­rung und so wei­ter zu­sam­menschlie­ßen kön­nen. Ge­mein­sam soll­te es ih­nen leich­ter fal­len, sich in Un­ter­neh­mens­kul­tu­ren, die von wei­ßen Män­nern ge­schaf­fen und do­mi­niert wur­den, wohl­zu­füh­len und zu be­haup­ten. In die­sem ge­schütz­ten Kreis soll­ten die Mit­glie­der Ver­trau­en ge­win­nen und sich ge­gen­sei­tig un­ter­stüt­zen. Ihre An­lie­gen konn­ten leich­ter ge­hört und an­ge­spro­chen wer­den.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
2
Zeichen:
8.804
Nachdrucknummer:
201801052
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben