Arabiens Amazon

CHEFSACHE:

HBM Januar 2018

Als wir Souq.com 2005 grün­de­ten, lag der Nahe Os­ten als Ziel für eine neue On­li­ne­han­dels­platt­form nicht ge­ra­de auf der Hand. Si­cher, das Po­ten­zi­al war rie­sig: Ins­ge­samt leb­ten dort mehr als 350 Mil­lio­nen Men­schen, von de­nen je­der Zwei­te jün­ger als 25 Jah­re war. Gleich­zei­tig war die Re­gi­on aber stark frag­men­tiert und be­stand aus vie­len Län­dern mit ver­gleichs­wei­se we­ni­gen Ein­woh­nern (mit Aus­nah­me von Ägyp­ten). Je­der Staat hat­te sei­ne ei­ge­nen Ge­set­ze und Tra­di­tio­nen, Lo­gis­tik­sys­te­me und In­fra­struk­tu­ren für den Zah­lungs­ver­kehr. PC und Breit­band­an­schlüs­se wa­ren kaum ver­brei­tet.
Seit sei­nen An­fän­gen hat sich Souq je­doch zum größ­ten On­li­ne­händ­ler und ei­nem der wachs­tums­stärks­ten Un­ter­neh­men im Na­hen Os­ten ent­wi­ckelt. Wir sind heu­te in sie­ben Län­dern mit ins­ge­samt mehr als 135 Mil­lio­nen Ein­woh­nern ak­tiv. Un­ser Mit­ar­bei­ter­stamm hat sich von fünf auf mehr als 3000 ver­viel­facht und um­fasst heu­te Soft­wa­re­ent­wick­ler, Spe­zia­lis­ten für On­li­ne­mar­ke­ting, Call­cen­ter­mit­ar­bei­ter, Zu­stel­ler und vie­le an­de­re. Gleich­zei­tig grün­det un­ser ei­ge­ner Er­folg auf den Mög­lich­kei­ten, die wir an­de­ren er­öff­nen: Vie­le der Händ­ler auf Souq.com ha­ben an­fangs nicht mehr als ein Dut­zend Pro­duk­te pro Wo­che ver­kauft und set­zen heu­te je­des Jahr Mil­lio­nen von Ar­ti­keln und Dol­lar um. Kein Wun­der, dass Ama­zon im März die­ses Jah­res be­schloss, Souq zu über­neh­men, an­statt selbst in die Re­gi­on zu ex­pan­die­ren. Dank un­se­rer eta­blier­ten Ba­sis und un­se­rer in­te­grier­ten Zah­lungs- und Zu­stel­lungs­diens­te wird es für Souq und Ama­zon ge­mein­sam weit ein­fa­cher sein, den On­li­ne­han­del in der Re­gi­on aus­zu­bau­en, denn als se­pa­ra­te An­bie­ter. Wie ha­ben wir es also bis hier­her ge­schafft?

Die An­fän­ge
Al­les be­gann im Jahr 2000, als ich mich Mak­toob an­schloss, dem ers­ten er­folg­rei­chen Web­por­tal im Na­hen Os­ten. Nach­dem ich Mit­te der 90er Jah­re an der Nor­theas­tern Uni­ver­si­ty in Bo­ston Elek­tro- und Com­pu­ter­tech­nik stu­diert hat­te, war ich an der Grün­dung ei­ni­ger On­li­ne­un­ter­neh­men be­tei­ligt. Mak­toob hat­te enor­mes Po­ten­zi­al, da es das ein­zi­ge Por­tal war, des­sen Nut­zer nicht flie­ßend Eng­lisch spre­chen muss­ten (nur die we­nigs­ten Ara­bisch spre­chen­den Men­schen füh­len sich mit Eng­lisch wohl). Das be­deu­te­te: Es war ska­lier­bar.
Zu je­ner Zeit ex­pe­ri­men­tier­ten Ya­hoo und an­de­re große US-Por­ta­le er­folg­reich mit dem Han­del über das In­ter­net. Wir wa­ren über­zeugt, dass sich das Mo­dell auch auf un­se­re Re­gi­on über­tra­gen ließ, und such­ten nach Mög­lich­kei­ten, die wach­sen­de Po­pu­la­ri­tät von Mak­toob zum Auf­bau ei­nes E-Com­mer­ce-Ge­schäfts zu nut­zen. Nach ein paar Ver­su­chen wur­de uns al­ler­dings klar, dass sich Mak­toob zwar her­vor­ra­gend dazu eig­ne­te, Men­schen zu­sam­men­zu­brin­gen, wir aber lie­ber eine se­pa­ra­te, rei­ne Han­dels­platt­form grün­den soll­ten. Die Nut­zer von Mak­toob woll­ten sich meist aus­tau­schen oder In­for­ma­tio­nen fin­den. Nur sel­ten ka­men sie, um et­was zu kau­fen. Die we­ni­gen, die tat­säch­lich et­was kauf­ten, such­ten die We­b­si­te ei­gens hier­für auf. Wir be­schlos­sen des­halb, dass un­se­re Han­dels­platt­form eine ei­ge­ne Mar­ke und eine ei­ge­ne Iden­ti­tät ha­ben soll­te.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
3
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
24.935
Nachdrucknummer:
201801046
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben