Produktivität: Zu leicht gemacht

HBM Januar 2018

Was tun Sie, wenn sich die Ar­beit auf Ih­rem Schreib­tisch sta­pelt? Wenn Sie so rea­gie­ren wie die meis­ten Men­schen, blei­ben Sie erst mal län­ger im Büro als sonst. Doch wenn die To-do-Lis­te im­mer um­fang­rei­cher wird, nei­gen vie­le An­ge­stell­te zu ei­ner an­de­ren Form der Prio­ri­sie­rung – „Task Com­ple­ti­on Bias“ (TCB), so be­nannt von ei­ner For­scher­grup­pe um Di­was S. KC von der Emo­ry Uni­ver­si­ty. Ver­kürzt ge­sagt, geht es bei TCB um un­se­re Nei­gung, ein­fa­che Auf­ga­ben zu­erst ab­zu­ar­bei­ten. Das gibt uns das Ge­fühl, et­was ge­schafft zu ha­ben, auch wenn die Auf­ga­ben nicht wirk­lich wich­tig sind. Um die­ses Phä­no­men zu be­le­gen, be­ob­ach­te­ten die For­scher zwei Jah­re lang Ärz­te und Pa­ti­en­ten in der Not­auf­nah­me ei­nes Kran­ken­hau­ses an der US-Ost­küs­te. Sie un­ter­such­ten, wie Ärz­te ent­schie­den, um wel­che Pa­ti­en­ten sie sich als Nächs­tes küm­mern woll­ten. In die­ser Kli­nik sind Ärz­te dazu an­ge­hal­ten, Pa­ti­en­ten da­nach aus­zu­wäh­len, wie gra­vie­rend ihre Er­kran­kung ist und wie lan­ge sie schon war­ten. Die meis­ten Ärz­te hiel­ten sich an die­se Richt­li­nie. Aber je mehr Pa­ti­en­ten in die Not­auf­nah­me ström­ten, de­sto eher gin­gen ei­ni­ge Ärz­te dazu über, zu­erst die ein­fa­chen Fäl­le aus­zu­wäh­len. (Die For­scher be­rei­nig­ten die Da­ten um den Ein­fluss zahl­rei­cher Va­ria­blen wie Pa­ti­en­ten­de­mo­gra­fie, Ver­si­che­rungs­sta­tus und sai­sona­le Schwan­kun­gen.)

Quel­le: Di­was S. KC et al.: „Task Se­lec­ti­on and Workload: A Fo­cus on Com­ple­ting Easy Tasks Hurts Long-Term Per­for­man­ce“, Har­vard Busi­ness School Wor­king Pa­per
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
4
Infografiken:
2

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
32.925
Nachdrucknummer:
201801016
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
Nach oben