Erst denken, dann handeln

HBM August 2017

„Wer als Werk­zeug nur einen Ham­mer hat, sieht in je­dem Pro­blem einen Na­gel.“ Ich bin mir si­cher, Sie ken­nen das Zi­tat von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft­ler Paul Watz­la­wick. Ich bin mir aber ge­nau­so si­cher, dass Sie nicht im­mer dar­an den­ken, wenn eine wich­ti­ge Ent­schei­dung in Ih­rem Un­ter­neh­men an­steht. Der Ge­winn sinkt? Dann müs­sen die Kos­ten run­ter. So sim­pel ge­strickt sind Sie nun auch nicht? Klar, Sie sind in­no­va­tiv. Wie der Mar­me­la­den­her­stel­ler, der im­mer we­ni­ger Glä­ser pro Jahr ver­kauft und des­halb nun nach vie­len Work­shops ein neu­es Pro­dukt ent­wi­ckelt hat: eine neue Sor­te Mar­me­la­de.
Tho­mas We­dell-We­dells­borg hat her­aus­ge­fun­den, dass 85 Pro­zent der Top­ma­na­ger den­ken, ihr Un­ter­neh­men sei nicht gut dar­in, Pro­ble­me zu dia­gno­s­ti­zie­ren. Das Prin­zip ist klar: Ge­trie­ben vom Drang, Hand­lungs­fä­hig­keit zu be­wei­sen, schal­ten Ma­na­ger häu­fig schon in den Lö­sungs­mo­dus, ohne zu­vor ge­prüft zu ha­ben, ob sie das Pro­blem wirk­lich ver­ste­hen. We­dell-We­dells­borg emp­fiehlt die Me­tho­de des Re­f­ra­mings, also der Um­deu­tung ei­nes Sach­ver­halts. Denn meist hilft erst die al­ter­na­ti­ve Be­schrei­bung ei­nes Pro­blems, eine krea­ti­ve Lö­sung zu fin­den. Mehr zu die­sem The­ma le­sen Sie in un­se­rem Schwer­punkt In­no­va­ti­on, der mit We­dell-We­dells­borgs Bei­trag „Stel­len Sie die rich­ti­gen Fra­gen?“ be­ginnt.

Ein mie­ser Vor­ge­setz­ter ist der häu­figs­te Grund da­für, dass Mit­ar­bei­ter kün­di­gen. Nun hat fast je­der, auch jede Ma­na­ge­rin und je­der Ma­na­ger, noch einen Chef, und es gilt mit die­ser Per­son pro­fes­sio­nell klar­zu­kom­men. Wenn Sie also ge­ra­de mal wie­der im „Mor­gen brin­ge ich ihn um“-Mo­dus sind, le­sen Sie bit­te die Tipps von In­sead-Pro­fes­sor Man­fred Kets de Vries, at­men Sie tief durch und über­le­gen Sie sich ein ver­nünf­ti­ges Vor­ge­hen. Kets de Vries' Bei­trag „Has­sen Sie Ih­ren Chef?“ fin­den Sie hier.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
1
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
1
Zeichen:
3.238
Nachdrucknummer:
201708005
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben