Angenehmer pendeln

HBM Juli 2017

Mil­lio­nen Men­schen auf der gan­zen Welt müs­sen je­den Tag einen lan­gen Ar­beits­weg auf sich neh­men. Al­lein in den USA ver­brin­gen etwa 25 Mil­lio­nen Ar­beit­neh­mer täg­lich mehr als 90 Mi­nu­ten da­mit, zur Ar­beit und wie­der nach Hau­se zu fah­ren. Laut US-Sta­tis­tik­be­hör­de be­nö­ti­gen un­ge­fähr 600 000 „Me­ga­pend­ler“ so­gar mehr als 90 Mi­nu­ten pro Stre­cke. In Groß­bri­tan­ni­en braucht der durch­schnitt­li­che Pend­ler für Hin- und Rück­weg 54 Mi­nu­ten (ge­gen­über 45 Mi­nu­ten im Jahr 2003), und in den meis­ten großen Städ­ten welt­weit, von Mai­land bis nach Ma­ni­la, ist der Ar­beits­weg län­ger als eine Stun­de.
Die große Mehr­heit der Ar­beit­neh­mer hat al­ler­dings kei­nen Spaß an der Pen­de­lei. Der Au­to­her­stel­ler Ford be­frag­te dazu mehr als 5500 Men­schen in sechs eu­ro­päi­schen Städ­ten. Vie­le fan­den das Pen­deln stres­si­ger als ih­ren ei­gent­li­chen Job, einen Um­zug oder einen Zahn­arzt­be­such. In ei­ner Um­fra­ge, die der No­bel­preis­trä­ger Da­niel Kah­ne­man und sei­ne Kol­le­gen 2006 un­ter 909 Ar­beit­neh­me­rin­nen in Te­xas durch­ge­führt hat­ten, sag­ten die Teil­neh­me­rin­nen, die mor­gend­li­che Fahrt zur Ar­beit sei für sie der un­an­ge­nehms­te Teil des Ta­ges, ge­folgt von der Ar­beit an sich und der Heim­fahrt, die auf Platz drei ran­gier­te.
Die­se Ab­nei­gung ge­gen das Pen­deln hat ernst­haf­te Aus­wir­kun­gen auf das Wohl­be­fin­den. Eine im Jahr 2014 von der bri­ti­schen Re­gie­rung durch­ge­führ­te Um­fra­ge er­gab, dass Men­schen mit ei­nem län­ge­ren Ar­beits­weg be­sorg­ter und we­ni­ger zu­frie­den mit ih­rem Le­ben wa­ren als Men­schen, die nicht so lan­ge Stre­cken zu­rück­le­gen muss­ten. Dar­über hin­aus emp­fan­den sie auch ihre täg­li­che Ar­beit als we­ni­ger loh­nens­wert.
An­de­re Stu­di­en er­ga­ben, dass Men­schen mit lan­gen Ar­beits­we­gen bei ih­rer Tä­tig­keit er­schöpf­ter und we­ni­ger pro­duk­tiv sind und ins­ge­samt eine ge­rin­ge­re Zu­frie­den­heit im Job ver­spü­ren. Eine schwe­di­sche Stu­die aus dem Jahr 2011 fand her­aus, dass die Wahr­schein­lich­keit ei­ner Schei­dung um 40 Pro­zent hö­her ist bei Paa­ren, bei de­nen ein Part­ner min­des­tens 45 Mi­nu­ten für den Ar­beits­weg be­nö­tigt.
Das al­les muss nicht so blei­ben. For­schun­gen, dar­un­ter auch un­se­re ei­ge­nen, zei­gen, dass nur klei­ne Op­ti­mie­run­gen nö­tig sind, um das Pen­deln an­ge­neh­mer zu ge­stal­ten und Sie glück­li­cher und pro­duk­ti­ver zu ma­chen. Die­se fünf Stra­te­gi­en kön­nen Ih­nen da­bei hel­fen.

1. Ver­än­dern Sie Ihre Ein­stel­lung
Ihr Ar­beits­weg ist eine Ge­le­gen­heit, um vom per­sön­li­chen in den pro­fes­sio­nel­len Mo­dus um­zu­schal­ten. Mor­gens zu Hau­se sind Sie viel­leicht El­tern, Part­ner oder Pfle­ger. So­bald Sie im Büro an­kom­men, set­zen Sie sich den pro­fes­sio­nel­len Hut auf. Abends keh­ren Sie wie­der zur per­sön­li­chen Ebe­ne zu­rück, selbst wenn Sie noch mal in den pro­fes­sio­nel­len Mo­dus wech­seln, um Ar­beit fer­tig zu ma­chen. Je­der die­ser Über­gän­ge er­for­dert einen Wech­sel der Per­spek­ti­ve. Wenn wir uns da­für nicht die Zeit neh­men, schlep­pen wir die Ge­dan­ken und Sor­gen der einen Rol­le wahr­schein­lich mit in die an­de­re, und das be­las­tet uns.
Jetzt kaufen
© Harvard Business Manager
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der manager magazin Verlagsgesellschaft mbH
Inhalt

Abbildungen und Diagramme

Bilder:
3
Infografiken:
0

Textumfang

Seiten:
6
Zeichen:
22.643
Nachdrucknummer:
201707088
Nachdrucke
Nachdrucke in Medien aller Art
Seitenpreise ab 360 Euro je nach Auflage

Nutzungsrechte im PDF-Format
Ohne Fotos und Illustrationen. Für die Verwendung bei betriebsinternen Fortbildungen, Kundenbroschüren, im Intranet und firmeninternen Pressespiegel: Preisberechnung pro Exemplar beziehungsweise pro Nutzer je nach Auflage.

Sonderdrucke
Möglich ab 500 Exemplaren, Preise auf Anfrage.
Ein Beispiel finden Sie hier.

Nachdrucke von Illustrationen
© Harvard Business Manager: Preise auf Anfrage

Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und gegebenenfalls Versandkosten.

Für Artikel mit Copyrightvermerk "Harvard Business School Publishing" gelten besondere urheberrechtliche Bedingungen, die wir Ihnen auf Anfrage gern erläutern.
Hier können Sie nach den Lizenz-Bedingungen fragen.

Alle Themen
ANZEIGE
Nach oben